Huawei stellt 2-in-1-Laptop »Huawei MateBook« vor: MWC: Huawei steigt in den Notebook-Markt ein

Huawei will jetzt auch im PC-Markt mitmischen. Der Smartphone-Hersteller hat auf dem Mobile World Congress ein Windows 10-Hybridgerät mit Intel-Prozessor vorgestellt.

Windows 10-Laptop mit Intel-Prozessor

(Foto: Huawei)

Das Huawei MateBook läuft auf dem Microsoft Windows 10-Betriebssystem und verfügt zudem über die neuesten Office-Programme wie Word, Excel oder PowerPoint. Im Innern arbeitet ein Intel CoreT M-Prozessor. Der 33,7 Wattstunden Lithium-Ionen Akku soll eine Laufzeit von bis zu zehn Stunden garantieren und über eine Schnellladefunktion in 2,5 Stunden wieder vollständig aufgeladen werden.

Huawei hat ein 12 Zoll- IPS TFT LCD-Display mit einer Auflösung von 2.160 x 1.440 Pixeln sowie 450 Nits Bildhelligkeit verbaut. Die Navigation erfolgt über den Touchscreen oder die ansteckbare ultradünne Tastatur mit ergonomisch geformten Chiclet-Tasten. Eine automatische intelligente Beleuchtung schaltet je nach Bedarf heller oder dunkler.

Dazu kann mit dem MatePen eine Art Stylus mit 2.048 Drucklevels eingesetzt werden. Der Stylus unterstützt Grafiken und mathematische Funktionen wie etwa das Konvertieren von Formeln. Drückt man den Radiergummi-Button des MatePens, schaltet dieser sofort um und löscht Inhalte, die nicht gespeichert werden müssen.

Mithilfe des Stylus können Anwender Inhalte entwickeln oder ihn im Meeting als Laserpointer einsetzen und um in Präsentationen Folien weiter zu klicken. Bis zu hundert Stunden soll der Akku des drucksensiblen Stifts durchhalten.