Gefährliches »Spielzeug«: Drohne mit eingebautem Flammenwerfer

Aus purer Langeweile hat ein junger amerikanischer Bastler eine Drohne mit einem Flammenwerfer versehen. In einem Video stellt er sein gefährliches Luftgefährt vor und zeigt, wie man damit einen kompletten Truthahn innerhalb weniger Minuten grillen kann.

(Foto: Screenshot HobbyKing.com Youtube)

Erst im Sommer hatte der amerikanische Teenager und passionierte Bastler Austin Haughwout für weltweites Aufsehen gesorgt, als er eine Schusswaffe so an einer Drohne befestigt hatte, dass er damit ferngesteuert aus der Luft Ziele abschießen konnte. Jetzt hat der Fan von selbstgebautem Kriegsgerät sogar noch einen drauf gelegt und eine Drohne mit einem voll funktionsfähigen Flammenwerfer ausgerüstet. Auf diese verrückte Idee sind bislang noch nicht einmal Militärs gekommen. In seinem Youtube-Kanal »HobbyKing« stellt Haughwout das gefährliche Gefährt vor und demonstriert eindrücklich, wie er damit in Windeseile den traditionellen Truthahn zum Erntedankfest grillt. Dass der Braten dabei etwas verkohlt und nebenbei auch gleich die halbe Umgebung mit abgefackelt wird, kann die Freude des jungen Mannes an seiner funktionierenden Erfindung dabei offensichtlich nicht eintrüben. Zudem liefert er allen Interessenten auch gleich noch eine detaillierte Bauanleitung für die heiße Drohne mit. Von der Nachahmung raten wir aus gesetzlichen und auch gesundheitlichen Gründen allerdings dringend ab!