HP vereinbart Server-Joint Venture mit Foxconn: HP und Foxconn entwickeln gemeinsam Cloud-Server

HP und Foxconn haben ein Joint Venture gegründet, um gemeinsam Cloud-Server für Service Provider zu entwickeln.

HP-CEO Meg Whitman (Bild: HP)

HP und Foxconn haben ein Joint-Venture-Abkommen zur Entwicklung neuer Server für Service Provider bekannt gegeben, die für den Einsatz in der Cloud optimiert sind. Die neue Produktlinie zielt speziell auf die Bedürfnisse der größten Service-Anbieter weltweit ab und soll Skalierbarkeit, Service und Support bei niedrigen Gesamtbetriebskosten bieten. HP will damit sei Portfolio von ProLiant-Servern ausbauen, zu dem auch das Projekt »Moonshot« (CRN berichtete) gehört.

Die beiden Hersteller reagieren mit der Kooperation auf den Wachstumstrend Cloud Computing und die Bedrüfnisse großer Cloud-Anbieter, wie Amazon und Google, die in ihren Rechenzentren häufig selbst entwickelte Server einsetzen. Die sich verändernden Bedürfnisse von Cloud Computing würden einen neuen Ansatz für die Entwicklung von Servern nötig machen, teilen die Kooperationspartner mit. Dieser Ansatz erfordere Cloud-Expertise, schnelle Reaktion auf Kundenanforderungen und die Möglichkeit zur Massenfertigung. Die Entwicklung innovativer Server und Lösungen wäre bereits seit Jahrzehnten einer der Eckpfeiler der Zusammenarbeit von HP und Foxconn. Gemeinsam wollen beide Unternehmen Computing-Plattformen anbieten, die sich durch hohe Integrationsdichte auszeichnen sowie einfach zu bedienen und kostengünstig sind. »Durch die hohen Anforderungen an Rechenleistungen wenden sich Kunden und Partner zunehmend dem New Style of IT zu. Voraussetzung dafür ist die Entwicklung von bedarfsorientierten und skalierbaren Systemen in großen Stückzahlen«, betont Meg Whitman, President und Chief Executive Officer von HP. »Diese Partnerschaft spiegelt Geschäftsmodellinnovationen in unserem Servergeschäft wider. Die Expertise von Foxconn für hochvolumige Entwicklung und Fertigung kombiniert mit der führenden Rolle von HP für Computer und Dienstleistungen ermöglicht es, ein einzigartiges Infrastruktur-Angebot zur Verfügung zu stellen.«

Foxconn-Chef Terry Gou erklärt: »Cloud Computing verändert die ganze Lieferkette im Servermarkt, weil Kunden neue Anforderungen an die Entwicklung haben und nach wertorientierten Lösungen suchen, die hoch skalierbar sind und global produziert warden. In Partnerschaft mit dem Server-Marktführer HP nutzen wir diese neue Möglichkeit, die Branche zu verändern, Wachstum in diesem sich entwickelnden Markt voranzutreiben und einen durchgängigen Mehrwert zu bieten, während wir gleichzeitig unsere weltweite Führung in Entwicklung und Fertigung ausbauen.«