Channel Manager 2013 - PC & Server: Stefan Tiefenthal: Keine Zeit für Auszeit

Stefan Tiefenthal ist in Taiwan mindestens so bekannt wie im deutschen Channel und nun sogar noch ein bisschen bekanner.

Stefan Tiefenthal wurde von CRN-Lesern zum Channel-Manager 2013 gewählt (Foto: CRN)

Die geplante Auszeit nach dem Ausscheiden vom Monitorspezialisten TPV (AOC und MMD/Philips) konnte sich Stefan Tiefenthal bisher nicht wirklich nehmen, weil immer wieder Unternehmen anklopften. Zuletzt war das erneut ein bekannter taiwanischer Konzern, nämlich Acer. Bei Acer hat Tiefenthal die Verantwortung für das deutsche B2B-Geschäft in einer turbulenten Zeit übernommen.

Für eine Bilanz von Tiefenthal bei Acer, der dem Channel seit vielen Jahren bestens bekannt ist, wäre es noch zu früh. Wenn es aber eines Beweises bedarf, dass persönliche Qualitäten und Erfahrungen im indirekten Vertrieb den Ausschlag für eine erfolgreiche Channel-Arbeit geben, muss man Stefan Tiefenthal unter die besten Channel-Manager wählen. Das sehen offenbar auch viele Reseller so.

Mehr zur Verleihung der Channel-Manager 2013: CRN ITK-Spitzentreffen.