Schwerpunkte

Managed Security Services

Stormshield adressiert Service-Provider

29. Juni 2016, 07:12 Uhr   |  Daniel Dubsky

Stormshield adressiert Service-Provider
© Stormshield

Christoph Brecht, Regional Manager DACH bei Stormshield

Mit »Stormshield Network for Cloud Providers« will Stormshield seine Partner im Geschäft mit Managed Security Services unterstützen.

Stormshield hat ein neues Programm aufgelegt, das es seinen Partnern erleichtern soll, Managed Security Services auf Basis der Stormshield-Lösungen bereitzustellen. Kernelement ist eine Abrechnung nach Nutzung, sodass die Partner nicht in Vorleistung gehen müssen. »MSPs haben nun die Möglichkeit, ohne Grundbudget Managed Security Services anzubieten«, erklärt Christoph Brecht, Regional Manager DACH bei dem Sicherheitsspezialisten: »Erst wenn die Leistung wirklich verkauft wird, muss der Provider bezahlen.« Kunden auf der anderen Seiten sollen davon profitieren, dass sie die Absicherung ihrer Infrastruktur zu gut kalkulierbaren Kosten auslagern können.

Die »Stormshield Network for Cloud Providers«-Produkte basieren auf den Network Security-Lösungen des Herstellers und bieten neben Next-Generation Firewall und Intrusion Prevention System auch Schwachstellen-Management, Antivirus und Antispam sowie URL-Filter.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Stormshield

IT-Security

Cloud Business