Schwerpunkte

Nuvias verschiebt Summit 2020

Stirb an einem anderen Tag

05. März 2020, 15:27 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Stirb an einem anderen Tag
© Nuvias

Gestorben wird natürlich auch im September nicht, wenn Bond-Girl Besa und 007, alias Helge Scherff von Nuvias, auf dem verschobenen Partnersummit Action pur zum Besten geben werden

Auch James Bond, alias Helge Scherff, im richtigen Business-Leben Nuvias Vice President, kann die Channel-Welt vor drohender Pandemie vorerst nicht retten. Nächster Versuch des Security-VADs: Hamburg im September.

Der Nuvias Summit 2020 mit traditionell anschließender großen Sause IT-Afterwork-Party am 19. März 2020 in Hamburg findet nicht statt. Der Security-VAD hat nach sorgfältiger Abwägung der aktuellen Entwicklung rund um das Coronavirus sein Partnertreffen verschoben. Damit folgt Nuvias vielen anderen IT-Herstellern und  Messen, die ihre Veranstaltungen in den September oder Frühherbst verschieben.


Ein neuer Termin steht bereits fest. Der Nuvias Summit 2020 findet statt am 10. September am gleichen Ort im Hamburger Millerntor-Stadion. Auch an der Agenda ändert sich nichts. Gäste, die sich für den ursprünglichen Termin angemeldet haben, bittet Nuvias um eine Neuregistrierung.


Helge Scherff könne es gar nicht erwarten, die Gäste dann im September in Hamburg begrüßen zu dürfen, teilt Nuvias Vice President Central per Linkedin mit. Das Motto des Summits, passend zum Start des neuen James-Bond-Films, ist dann im September immer noch hoch aktuell. Denn anders als zum Beispiel die Premiere des Agententhrillers »Stirb an einem anderen Tag« (2002) wurde »Keine Zeit zu sterben« bereits zum dritten Mal verschoben, und zwar vom April auf den Frühherbst.

»Glücklicherweise haben Sie jetzt genug Zeit, sich Kleid oder Smoking zu organisieren«, so Scherffs augenzwinkernder Kommentar zur Verschiebung des Nuvias Summit in diesem Jahr.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Nuvias

Distribution

VAD