Schwerpunkte

»Komplette Kontrolle über die Geräte«

Schwere Sicherheitslücken in Arlo-Überwachungssystem

03. Juli 2019, 10:51 Uhr   |  Martin Fryba

Schwere Sicherheitslücken in Arlo-Überwachungssystem
© Arlo

Arlo-Nutzer sollten dringend ein Update für ihre Basisstation durchführen.

Sie sind eines der beliebtesten Heimsicherheitssysteme, doch nun entdeckte Tenable Research mehrere Schwachstellen in den Arlo-Geräten. Der Hersteller reagiert umgehend.

Tenable Research warnt aktuell vor einigen schweren Sicherheitslücken in den Arlo Sicherheitssystemen - darunter Baby Kameras und kabellose Kameras. Angreifer könnten »die komplette Kontrolle über die Geräte erlangen und beispielsweise privates Videomaterial sehen oder Video Feeds manipulieren«, heißt es in einer Pressemitteilung der IT-Schwachstellenforscher.

Die Schwachstellen seien in Arlos Basisstationen gefunden worden (Firmware Version 1.12.0.1_27940), mit denen zahlreiche der Firmenprodukte betrieben werden. Nutzt ein Angreifer die Lücken aus, könne er die Kontrolle über alle Kameras erhalten, die mit der Basisstation verbunden sind. Dann sei es möglich, private Aufzeichnungen einzusehen, Kameras auszuschalten oder Video Feeds zu beeinflussen, so Tenable Research.

Arlo hat auf die Schwachstellen bereits reagiert und Updates zur Verfüfung gestellt, um die Lücken zu schließen. Tenable ruft die Nutzer dringend dazu auf, sicherzustellen, dass ihre Basisstationen auf dem neuesten Stand sind.

Laut Arlo würden täglich über 100 Millionen Videos von mehreren Millionen registrierten Kunden gestreamt. Der zum Netzwerkspezialisten Netgear* gehörende Smart-Home-Spezialist ist einer der beliebtesten Hersteller für Überwachungskameras. Dank einfacher, selbsterklärender Installation und mit dem Konzept der drahtlos über WiFi mit der Basisstation kommunizierenden hochwertigen Kameras hat sich Arlo eine führende Marktposition erobert.

* Update (4.7.2019)

Arlo war bis vergangenes Jahr Teil des Netgear-Konzerns und agiert seit dem Börsengang als unabhängige Gesellschaft.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

Smarte Hausüberwachung
Netgear stellt Arlo Pro-Kamera vor
Netgear übernimmt Placemeter

Verwandte Artikel

Netgear

IT-Security