Schwerpunkte

Erfolg hoch zwei bei der Premiere

Projektor von Viewsonic überzeugt beim doppelten Praxistest

14. März 2017, 12:31 Uhr   |  

Projektor von Viewsonic überzeugt beim doppelten Praxistest

Projektor

Mit Arno Sauter von visutec und Wolfang Ernst von der Ernst Medienwerkstatt machen zwei AV-Experten ihre ersten Erfahrungen mit einem Projektor von Viewsonic. Der Installationsprojektor »PRO8530HDL« überzeugt die beiden Profis im Test.

©

»Die Wahrheit liegt auf dem Platz« – so eine der Weisheiten von Trainerlegende Otto Rehagel. Wie recht der Fußballlehrer damit hat, wurde beim Sieg der von ihm trainierten Griechen bei der Fußball-EM 2004 deutlich: Nicht die Stärke auf dem Papier oder die Erfolge der Vergangenheit zählen im Wettbewerb, sondern die Leistung, wenn es darauf ankommt. Unter dieser Prämisse bat Viewsonic die beiden AV-Experten Arno Sauter und Wolfgang Ernst den Installationsprojektor »PRO8530HDL« einem Praxistest zu unterziehen.

»Viewsonic ist eine Marke, die schon seit rund 30 Jahren am Markt ist, aber bisher hatte ich noch keinen Projektor des Unternehmens in den Händen«, berichtet Arno Sauter. »Der PRO8530-HDL war für mich also eine echte Premiere.« Dem pflichtet Wolfgang Ernst bei: »Ich kenne die Marke schon lange, habe die Produkte aber noch nie im Einsatz gesehen. Auch deshalb war ich sehr gespannt, wie sich der Installationsprojektor von Viewsonic in der Praxis schlägt.«

Der PRO8530HDL ist eines von drei Modellen der neuen PRO8-Serie, die jeweils 5.200 ANSI-Lumen leisten und mit dem neuestem DLP-CHIP ausgestattet sind. Die Projektoren zeichnen sich durch das »Flex-In«-Design aus und bieten immense Flexibilität für Plug and Play sowie eine einfache Installation. Das Port All-Design erleichtert den Zugang zum Wartungsschacht, speziell bei Deckenmontagen. So lassen sich ohne großen Aufwand ein Dongle am integrierten MHL/HDMI-Anschluss einstecken und die Leuchtmittel austauschen. Mittels eines optionalen HDBase-T-Dongles können 1.080p-HDMI-Signale bis zu 70 Meter über ein einziges Kabel übertragen werden. Ebenso ist das sofortige Plug and Play von Inhalten mittels WLAN-Dongle, Chromecast- oder Intel-PC-Stick möglich.

»Der erste Eindruck war schon sehr positiv. Das Design ist supermodern und zugleich äußerst praktisch in der Anwendung«, erklärt Wolfgang Ernst. Ähnlich sieht das Arno Sauter: »Der PRO8530HDL macht optisch etwas her und sieht hochwertig aus. Auf den ersten Blick wird klar, dass er auch für eine mühelose Installation an der Decke bestens geeignet ist.«

Die leichte Handhabung und die Einfachheit der Installation sind für solch einen Projektor wichtige Merkmale. Dazu Wolfgang Ernst: »Die vielen Anschlussmöglichkeiten machen das Gerät super flexibel. Bei der Einrichtung helfen der vertikale Lens-Shift, der 1,6-fache optische Zoom sowie die vertikale und horizontale Trapezkorrektur optimal. Auch die 4-Ecken-Anpassung ist ein Kinderspiel.« Arno Sauter fällt zudem ein positives Urteil über die Montage. »Das mittige Objektiv, die hintere Kabelabdeckung sowie die vier Befestigungspunkte machen die Installation an der Decke sehr einfach«, lobt der AV-Experte.

Seite 1 von 2

1. Projektor von Viewsonic überzeugt beim doppelten Praxistest
2. Professionelle Performance

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen