Schwerpunkte

IT-Security

Mike Hart übernimmt Zentraleuropa bei FireEye

09. August 2017, 07:13 Uhr   |  Daniel Dubsky

 Mike Hart übernimmt Zentraleuropa bei FireEye

Mike Hart, Vice President Central Europe bei FireEye

FireEye verstärkt seinen Vertrieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz und hat mit Mike Hart einen Regionalverantwortlichen ernannt.

FireEye hat Mike Hart zum neuen Vice President Central Europe ernannt. Der aus Großbritannien stammende Manager lebt seit über 20 Jahren in Deutschland und soll von München aus das Wachstum des Security-Anbieters in der Region vorantreiben. Zu seinen Aufgaben gehört es unter anderem, die Zusammenarbeit mit lokalen Vertriebspartnern und Kunden zu stärken. Er wird an Kevin Taylor, den EMEA-Chef von FireEye, berichten.

Hart kommt vom Backup- und Informationsmanagement-Spezialisten Veritas, bei dem er strategische Accounts betreute. Davor war er mehrere Jahre bei Symantec tätig und dort unter anderem für die globalen Accounts verantwortlich.

Zentraleuropa sei ein beliebtes Ziel von Cyberkriminellen, sagt Hart, doch das Bewusstsein für Sicherheitsrisiken steige. »Es ist eine spannende Aufgabe, mit FireEye den Schutz vor diesen Bedrohungen zu verstärken.«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

FireEye

ITK-Köpfe

IT-Security