Schwerpunkte

Neuer Geschäftsführer für MTI

Michael Babylon leitet MTI-Geschäfte in Deutschland

05. Juni 2019, 08:46 Uhr   |  Daniel Dubsky

Michael Babylon leitet MTI-Geschäfte in Deutschland
© MTI

Michael Babylon, General Manager Germany bei MTI Technology

Der IT-Dienstleister MTI Technology hat den im Systemhausgeschäft erfahrenen Michael Babylon zum Geschäftsführer seiner deutschen Niederlassung ernannt.

MTI Technology hat Michael Babylon als neuen Geschäftsführer seiner deutschen GmbH verpflichtet. Er wird Mitglied des Executive Teams des IT-Dienstleisters und direkt an CEO Scott Haddow berichten.

Babylon ist nicht nur ein Vertriebsexperte, sondern kennt sich auch im Systemhausgeschäft bestens aus. Zuletzt war er beim IoT- und Digitalisierungsspezialisten Euromicron für das Thema Security verantwortlich, davor arbeitete er beim Security-Dienstleister The Bristol Group. Auch für verschiedene Hersteller, Startups und Systemhäusern aus dem Infrastruktur-, Netzwerk- und TK-Umfeld war er schon tätig. Damit passt er bestens zu MTI, das seine Schwerpunkte im Security- und Datacenter-Business hat.

Der neue Geschäftsführer bringe bereits exzellente Beziehungen zu Geschäftspartnern von MTI und ein umfangreiches persönliches Netzwerk mit, so der deutsche IT-Dienstleister. Bei dem soll Babylon nun das Wachstum vorantreiben und das Portfolio noch stärker auf die Anforderungen des Marktes hin ausrichten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

MTI

ITK-Köpfe

Systemhaus