Schwerpunkte

Online-Bezahldienste

Kurzzeitig falsche Abbuchungen über Paypal

26. Februar 2020, 11:37 Uhr   |  Andrej Sokolow, dpa

Kurzzeitig falsche Abbuchungen über Paypal
© Antonioguillem - Fotolia

Einige Paypal-Kunden, die auch Google Pay benutzen, beschwerten sich über falsche Abbuchungen von ihrem Paypal-Konto. Der Bezahldienst hat das Problem inzwischen behoben.

Der Bezahldienst Paypal hat das Problem, durch das es zu unerlaubten Abbuchungen von Kundenkonten kam, nach eigenen Angaben behoben. »Betroffen war eine sehr geringe Anzahl von Paypal-Kunden, die Google Pay nutzen«, schränkte die Firma am Dienstag ein. Angaben zur Ursache des Problems gab es zunächst nicht.

In den vergangenen Tagen hatten Kunden in Nutzerforen - auch in Deutschland - von Abbuchungen berichtet, mit denen sie nichts zu tun gehabt hätten. Dabei war oft von Beträgen von mehreren hundert Euro oder Dollar die Rede. Sämtliche nicht autorisierte Zahlungen würden zurückerstattet, versicherte Paypal. Zudem seien keine persönlichen Daten oder Finanzinformationen von Paypal-Kunden gestohlen worden. »Auch hatten Dritte zu keinem Zeitpunkt Zugriff auf Paypal-Konten«, hieß es.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Das könnte Sie auch interessieren

US-Regierung warnt vor Huawei
Mehr Medienkompetenz statt Alterskennzeichnung
 Mehr Verbraucherschutz gefordert
Abschaffung der Kassenbonpflicht für kleine Beträge?
Mehr Fitbits verkauft, trotz Bedenken von Datenschützern

Verwandte Artikel

Paypal, Google, dpa

Security-Software

Mobile Security