Schwerpunkte

Weltpassworttag

KnowBe4 bietet Kit zur Optimierung von Passwörtern

07. Mai 2020, 15:36 Uhr   |  Natalie Lauer

KnowBe4 bietet Kit zur Optimierung von Passwörtern
© Przemek Klos - AdobeStock

Pünktlich zum Weltpassworttag am 7. Mai liefert KnowBe4 Interessierten ein Kit, das jede Menge Tipps, Videos und Tools zur Stärkung von Passwörtern bereithält.

Anlässlich des Weltpassworttages am 7. Mai greift KnowBe4 Menschen in Sachen Passwortmanagement unter die Arme und bringt in diesem Zuge ein neues Kit auf den Markt, das über die besten Praktiken im Bereich Passwörter aufklärt.

Roger Grimes, datendriven defense Evangelist bei KnowBe4.
© KnowBe4

  Roger Grimes, datendriven defense Evangelist bei KnowBe4

Je einfacher und gängiger ein Passwort ist, umso leichter lässt es sich hacken. Zu den am häufigsten gehackten Passwörtern zählen laut dem britischen National Cyber Security Centre Folgende: 123456, 123456789, qwerty, Kennwort und 111111. Vornamen, Fußballmannschaften der ersten Liga, Musiker und fiktive Charaktere gehören ebenfalls in die Kategorie der leicht zu knackenden Passwörter.

Laut dem Last Pass Psychology of Passwords Report ist 91 Prozent der Menschen klar, dass die Wiederverwendung von Passwörtern eine unsichere Sache ist. Will heißen: Obwohl sie wissen, was zu tun ist, handeln ganze zwei Drittel anders. Rund die Hälfte der Studienteilnehmer benutzt seit zwölf Monaten ein und dasselbe Passwort.

»Es gibt da draußen viele Debatten über die beste Passwortrichtlinie und darüber, ob sie lang oder kurz sein sollte, wie komplex und so weiter«, sagt Roger Grimes, datendriven defense Evangelist bei KnowBe4. »Das National Institute of Standards and Technology (NIST) hat seinen Rat vor kurzem drastisch geändert und erklärt, dass lange und komplexe Passwörter nicht erforderlich sein sollten und dass sie nicht geändert werden müssen, es sei denn, sie wurden in irgendeiner Weise kompromittiert. Dies ist ständig diskutiert worden, und viele Sicherheitsexperten sind mit diesem Ratschlag nicht einverstanden. Das Wichtigste, was man sich merken sollte, ist, niemals das gleiche Passwort für mehrere Seiten wiederzuverwenden. Es wird auch empfohlen, wann immer möglich, eine Multi-Faktor-Authentifizierung zu verwenden und einen Passwort-Manager einzusetzen.«

Das Kit enthält einen »Complex password guide« und ein Video mit Kevin Mitnick, in dem Zuschauer erfahren, wie einfach das Knacken von Passwörtern ist. Abgerundet wird das Ganze durch den sogenannten »Password Exposure Test« von KnowBe4.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

KnowBe4

IT-Security

Security-Hardware