Schwerpunkte

Johannes Haseneder von Sysob im CRN-Interview

»IT-Sicherheit wird teils noch immer als lästiges Übel betrachtet«

01. Oktober 2015, 10:33 Uhr   |  Daniel Dubsky

»IT-Sicherheit wird teils noch immer als lästiges Übel betrachtet«
© Sysob

Johannes Haseneder, Vertriebsleiter bei Sysob

In vielen Unternehmen würde IT-Security nur nachrangigen Stellenwert genießen, berichtet Sysob-Vertriebsleiter Johannes Haseneder im CRN-Interview. Nachholbedarf hat er vor allem bei der physikalischen Absicherung von Serverräumen ausgemacht.

CRN: Welche Security-Projekte gehen Unternehmen aktuell verstärkt an?

Johannes Haseneder: In großen Unternehmen stehen die Themen SIEM, NAC, Schwachstellenanalyse und Monitoring sicher derzeit ganz oben auf der Agenda. Firewalling ist zwar bei den meisten Enterprise-Kunden ganz klar ein Ersatzbedarf, wird derzeit aber massiv durch das Thema »Made in Germany« und technologisch durch »Next Generation« getrieben.

CRN: Ist der Channel darauf vorbereitet, diesen Bedarf zu adressieren?

Haseneder: Das Thema UTM ist für nahezu alle Systemhäuser mehr oder weniger Routine. Die Entscheider bei den Endkunden vernachlässigen die Themen physikalische IT-Sicherheit sowie Authentifizierung und Verschlüsselung teilweise noch sehr stark. Hier sind auch wir als VAD gefragt, zusammen mit unseren Systemhauspartnern und Herstellern mehr Sensibilität zu erzeugen.

CRN: Bei welchen Security-Themen haben Fachhändler und Systemhäuser Ihrer Meinung nach aktuell noch Nachholbedarf?

Haseneder: Circa. 80 Prozent der Serverräume in Deutschland sind nach wie vor ohne ausreichenden physikalischen Schutz und haben große Lücken hinsichtlich ISO2701 sowie Grundschutzhandbuch des BSI. Das Delta hinsichtlich dieser Compliance-Richtlinien gilt es, in naher Zukunft zu schließen. Hierzu bedarf es mannigfaltiger Anstrengungen hinsichtlich Technologie und Ausbildung. Das Thema IT-Sicherheit hat erschreckenderweise bei vielen Unternehmen nachrangigen Stellenwert und wird teils noch immer als lästiges Übel betrachtet. Die Diskussion und die damit verbundenen Veränderungen für Industrie 4.0 stellt den kompletten Channel vor sehr große Herausforderungen.

Seite 1 von 2

1. »IT-Sicherheit wird teils noch immer als lästiges Übel betrachtet«
2. »Manche deutschen Security-Produkte können nicht mit den amerikanischen Leadern mithalten«

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Sysob

IT-Security

IT-Services