Schwerpunkte

Cyber Security Fairevent in Dortmund

IT-Sicherheit als Erlebnis

10. Dezember 2019, 14:16 Uhr   |  Daniel Dubsky

IT-Sicherheit als Erlebnis
© Rawpixel.com - Fotolia

Im kommenden März geht in Dortmund ein neues Event für IT-Entscheider, Sicherheitsverantwortliche und Administratoren an den Start, das Messe, Kongress und Erlebniswelt zugleich sein will.

Wie groß der Informationsbedarf der deutschen Wirtschaft in Sachen IT-Sicherheit ist, zeigt Jahr für Jahr die it-sa, die stetig neue Aussteller- und Besucherrekorde verzeichnet. Doch auch wenn die Messe in Nürnberg Gäste aus ganz Europa und sogar aus der ganzen Welt anzieht, kommen die meisten Besucher aus dem süddeutschen Raum – 2018 etwa waren es zwei Drittel. Für ein Security-Event im Norden der Bundesrepublik besteht also Potenzial.

In diese Lücke will das Cyber Security Fairevent stoßen, das im kommenden Jahr vom 4. bis 5. März in Dortmund stattfindet. Der Veranstalter Waveline-Mar.Com verspricht »frische Ideen« und »intelligente Impulse«. So soll die Veranstaltung eine Mischung aus Messe, Kongress und Erlebniswelt sein, neben Ausstellungsbereich mit Security-Herstellern, IT-Systemhäusern und Managed Security Service Providern auch Vortragsprogramm und Diskussionsforen bieten sowie Erlebnisflächen mit Escape Rooms, VR-Spielen, Rätseln und beispielsweise Motorradfahrten. Am Abend des ersten Tages soll eine Show mit rockiger Konzertatmosphäre, Comedy und faszinierenden technischen Effekten für einen unterhaltsamen Tagesausklang sorgen.

Das Cyber Security Fairevent findet in der Halle 8 des Dortmunder Messegeländes statt. Der Eintritt kostet 99 Euro. Zielgruppe sind C-Level-Entscheider, Security-Verantwortliche, Administratoren, IT-Berater und Sicherheitsexperten. Diese sollen sich vor Ort über praxisnahe Lösungen austauschen und Kontakte knüpfen können – etwa in der B2B Connecting Zone von CRN und WEKA FACHMEDIEN.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

CRN

Messen