Schwerpunkte

Managed Security Services

Infinigate erweitert Zusammenarbeit mit Kaspersky

03. April 2020, 07:00 Uhr   |  Daniel Dubsky

Infinigate erweitert Zusammenarbeit mit Kaspersky
© leowolfert - Fotolia

Seit einigen Wochen bietet Infinigate bereits die Lizenzprodukte von Kaspersky an, nun nimmt der VAD auch die MSP-Lösungen des Sicherheitsspezialisten ins Portfolio auf.

Den klassischen Kaspersky-Produkten mit Laufzeitlizenz stellt Infinigate jetzt die MSP-Lösungen des Sicherheitsspezialisten zur Seite. Damit erweitert der VAD seine erst Ende des vergangenen Jahres vereinbarte Zusammenarbeit mit Kaspersky. Infinigate wird auch als Rechnungsabwickler fungieren und über sein Managed-Security-Team sowohl Trainings- als auch Supportdienste bereitstellen.

»Die Kaspersky-Produkte lassen sich über Schnittstellen an diverse Tools von Software-Drittanbietern anbinden und vereinfachen damit das automatisierte Kundenmanagement«, sagt Sascha Odenthal, Head of MSSP Business bei Infinigate Deutschland, und betont, dass die Kaspersky-MSPs damit auch ihr Lizenzmanagement über das MSP-Portal von Infinigate steuern können.

Mit den MSP-Lösungen von Kaspersky lassen sich Kunden vom kleinen Mittelständler bis zum Großunternehmen mit Security-Services versorgen. Das decke genau die Bedürfnisse der Infinigate-Partner ab, betont Andreas Bechtold, Geschäftsführer des VADs in Deutschland. Waldemar Bergstreiser, Head of Channel Germany bei Kaspersky , hebt überdies die gute Integration in RMM- und PSA-Tools hervor, die MSPs bei der Automatisierung von Routineaufgaben hilft.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Kaspersky, Infinigate

IT-Security

Managed Services