Schwerpunkte

Firewalls und Endpoint Security

Hexacom vertreibt Tuxguard-Lösungen

03. Dezember 2019, 14:32 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Hexacom vertreibt Tuxguard-Lösungen
© Tuxguard

Kerstin Flerlage (Geschäftsführerin von Hexacom), Uwe Hanreich (Geschäftsführer von Tuxguard), Karsten Ubben (Einkaufsleitung bei Hexacom), Ilona Gaidies (Verkaufsleitung bei Hexacom) und Marcello Strößner (Senior Business Development Manager bei Tuxguard)

Die Business-Firewalls von Tuxguard und die Endpoint Security des deutschen Herstellers können ab sofort über Hexacom bezogen werden.

Tuxguard ist eine Vertriebspartnerschaft mit Hexacom eingegangen. Der Distributor nimmt die Business-Firewalls sowie die Endpoint Security des deutschen Herstellers ins Portfolio auf und ergänzt damit sein Angebot an Sicherheitslösungen.Neben zwei Hardware-Serien der »Tux-Firewall« vertreibt Hexacom auch die virtuellen Appliances. Sowohl Hardware- als auch Software-Firewalls skalieren je nach Netzwerkanforderungen und lassen sich über Software-Module beispielsweise um VPN, Hotspot, Mail-Proxy oder Groupware erweitern.

Mit den Tuxguard-Lösungen könne man Kunden preisgünstige und hochwertige Produkte bieten, die sich individuell anpassen lassen, erklärt Kerstin Flerlage, Geschäftsführerin von Hexacom. Tuxguard-Geschäftsführer Uwe Hanreich wiederum freut sich, mit Hexacom einen Partner auf Augenhöhe gefunden zu haben, um den Vertrieb der Sicherheitslösungen voranzutreiben. Der VAD will Resellern nicht nur bei der Produktauswahl helfen, sondern auch mit Lizenzberatung, Schulungen sowie technischem Support in Zusammenarbeit mit dem Hersteller.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Tuxguard, Hexacom

Distributionsverträge

VAD