Schwerpunkte

Quora meldet gigantischen Datenverlust

Hacker erbeuten Daten von 100 Millionen Nutzern

05. Dezember 2018, 07:06 Uhr   |  Lars Bube

Hacker erbeuten Daten von 100 Millionen Nutzern
© Screenshot Quora

Bei einem Cyberangriff auf die Wissensplattform Quora haben Hacker die Daten von rund 100 Millionen Nutzern erbeutet. Auch sensible Informationen wie Nachrichten und aus anderen Netzwerken importierte Daten sind davon betroffen.

Bei der Wissensplattform Quora haben sich unbekannte Hacker Zugriff auf Daten von rund 100 Millionen Nutzern verschafft. Betroffen seien Informationen wie Name, E-Mail-Adresse und unkenntlich gemachte Passwörter sowie auch Direktnachrichten, wie Quora am Dienstag mitteilte. Bei Quora können Nutzer Fragen stellen und beantworten. Antworten können bewertet werden, wodurch sie mehr oder weniger prominent zu sehen sind. Die Fragen werden zum Teil auch von Prominenten wie Wikipedia-Gründer Jimmy Wales oder Sänger Michael Bublé beantwortet.

Entsprechend der Funktionsweise von Quora hätten die Angreifer auch Zugang zu Daten wie die Bewertung der Antworten bekommen, erklärte das aus dem kalifornischen Palo Alto. Der Hack sei am vergangenen Freitag entdeckt worden.

Es ist der zweite binnen weniger Tage bekanntgewordene große Hacker-Angriff. Am Freitag hatte der Hotelkonzern Marriott mitgeteilt, dass ihm Informationen von bis zu 500 Millionen Gästen der Tochter Starwood mit Marken wie Sheraton oder Westin gestohlen wurden, darunter zum Teil Reisepass-Nummern und möglicherweise entschlüsselbare Kreditkarten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

dpa

Computerkriminalität

IT-Security