Schwerpunkte

Bayerisch-hanseatische Systemhausehe

Fox IT und Lemontec schließen sich zusammen

11. Februar 2020, 13:50 Uhr   |  Martin Fryba | Kommentar(e)

Fox IT und Lemontec schließen sich zusammen

Franz Obermayer macht mit Fox IT und Lemotec künftig gemeinsame Sache

Ein Notfall war es nicht, sondern eine unverhoffte Gelegenheit, die Fox IT-Geschäftsführer Franz Obermayer ergriff: Sein Systemhaus expandiert in den Norden. Vor allem Netzwerkhersteller Lancom dürfte die nun gestärkte »Fox IT Group« freuen.

Das Prinzip der regionalen Nähe zu Kunden war lange Jahre unbestritten eines der Erfolgsfaktoren für kleinere Systemhäuser und IT-Dienstleister. Das gilt trotz Remote-Zugriff auf IT-Systeme, Cloud Computing und Desksharing auch heute noch. Doch keine Regel ohne Ausnahme: Dass sich nämlich mittelständische Systemhäuser auch über räumlich weite Grenzen hinweg zusammenschließen. Fast 900 Kilometer trennen Fox IT und Lemontec, das eine Systemhaus im südöstlichsten Bayern in Kirchwaidach, das andere an der östlichsten Landesgrenze Hamburgs in Barsbüttel gelegen. Kein Grund für Fox IT-Geschäftsführer Franz Obermayer aus Bayern, eine Gelegenheit zum Einstieg bei den Hanseaten ungenutzt zu lassen.


Bei der 1996 gegründeten Lemontec, aktuell zehn Mitarbeiter, steht das Ausscheiden einer der beiden geschäftsführenden Gesellschafter an. Gründer Björn Schiemann will es nach fast 24 Jahren im mittelständischen Systemhausgeschäft noch einmal wissen. Der technische Geschäftsführer wechselt zu Herstellerpartner Microsoft, um dort seine IT-Expertise in Großprojekten einzubringen. Seine Anteile hat Obermayer übernommen, unter der Voraussetzung, dass Lemontecs Co-Geschäftsführer Michael Baeck an Bord bleibt. Und nicht nur das: »Ich habe die Mitarbeiter von Lemontec gefragt, ob sie den Einstieg der Fox IT auch wollen. Die Mitarbeiter sind schließlich der größte Schatz, den ein Systemhaus hat«, erzählt Obermayer CRN von seinen vertrauensbildenden Maßnahmen im Vorfeld der Beteiligung.


Die Perspektive scheint für beide Häuser verlockend zu sein. Die Bayern haben einige Kunden in Norddeutschland, Eon zum Beispiel, weshalb Obermayer mehr als einmal  Hamburg bereiste und nun einen Grund mehr hat, öfter seine »Lieblingsstadt« aufzusuchen. Auch strategisch würden beide Systemhäuser »sehr gut zusammenpassen«. Fox IT ist Goldpartner von Lancom, Lemontec hat sogar Platinum-Status beim Netzwerkhersteller. »Das passt sehr gut«, so Obermayer, der diesen Expansionsschritt so eigentlich gar nicht geplant hatte.


Der 49-Jährige ist erstens kein Freund einer Expansion um der Expansion willen. Und er ist, zweitens, ein Systemhaus-Chef, der sich nicht vorschnell auf Partner einlässt, wenn die Chemie nicht passt und eine gewisse Haltung über das Business hinaus so gar nicht deckungsgleich wäre.

Obermayer engagiert sich im ökologischen Landbau, ist Mitgesellschafter der für Rewe Südbayern anbauenden Biohof Kirchwaidach GmbH. Sein Firmenneubau, der am 21. März offiziell eingeweiht wird, ist baubiologisch, energetisch und nicht zuletzt IT-technologisch ein Musterhaus. Obermayer betätigt sich auch sozial, untzerstützt den Münchner Verein Orienthelfer,  und er teilt mit Lemontec-Geschäftsführer Baeck die Leidenschaft für E-Mobility – ein bei den Hanseaten bereits etablierter, wenn auch noch kleiner Geschäftszweig. Gute Voraussetzungen, dass die eingefädelte  bayerisch-hanseatische Systemhausehe lange hält und für beide Seiten fruchtbar wird.

Seite 1 von 2

1. Fox IT und Lemontec schließen sich zusammen
2. Systemhaus-Brautwerber Bergmann am Werk

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

foxIT

Systemhaus

Managed Services