Schwerpunkte

Detection & Response

F-Secure stellt »Countercept« vor

16. September 2019, 12:27 Uhr   |  Daniel Dubsky

F-Secure stellt »Countercept« vor
© GKSD - Fotolia

Beim neuen Managed-Detection-and-Response-Service von F-Secure helfen Threat Hunter beim Aufspüren von Attacken und Incident-Response-Spezialisten bei deren Neutralisierung.

Auf der it-sa (Halle 9, Stand 216) zeigt F-Secure mit »Countercept« eine neue Lösung für Detection and Response. Diese ist komplett gemanagt und soll Firmen dabei helfen, fortschrittliche Cyberattacken aufzuspüren und angemessen darauf zu reagieren, sprich: die Eindringlinge zu stoppen und die Schäden zu beseitigen.

Countercept basiert auf der gleichnamigen Lösung des im vergangenen Jahr von F-Secure übernommenen Herstellers MWR Infosecurity und kombiniert fortschrittliche Sicherheitstechnologien mit menschlicher Expertise. Während spezialisierte Threat Hunter den Status der Systeme kontinuierlich überprüfen, stehen in IT-Forensik trainierte und erfahrene Incident-Response-Spezialisten rund um die Uhr bereit, um die entdeckten Attacken zu neutralisieren.

Damit ähnelt Countercept dem »Rapid Detection Service« (RDS) von F-Secure, bietet aber die umfangreicheren Response-Fähigkeiten. Mittelfristig will der finnische Hersteller beide Managed-Detection-and-Response-Lösungen vereinen, um nur noch einen Service mit dem Besten aus den beiden Einzellösungen zu bieten.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

F-Secure, it-sa

IT-Security

Endpoint Detection & Response