Schwerpunkte

Security-Messe für 2020 abgesagt

Die it-sa setzt ein Jahr aus

17. Juni 2020, 06:58 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Die it-sa setzt ein Jahr aus
© NürnbergMesse - Thomas Geiger

Mehr als 15.000 Besucher zog die it-sa 2019 an - in diesem Jahr legt die Security-Messe corona-bedingt eine Pause ein

Die NürnbergMesse hat die diesjährige it-sa abgesagt. Zum ursprünglichen Starttermin soll allerdings eine neue Dialogplattform online gehen. Die nächste Ausgabe der Security-Messe findet vom 12. bis 14. Oktober 2021 statt.

Die NürnbergMesse hat die it-sa 2020 abgesagt. Man habe sich nach intensiven Gesprächen mit Messebeirat, Ausstellern und Besuchern zu diesem Schritt entschlossen, so der Veranstalter, und entspreche damit dem Wunsch der Branche. Die Durchführung einer von intensiven Fachgesprächen und teils vertraulichen Besprechungen lebenden Veranstaltung wie der it-sa wäre durch die zu erwartenden Rahmenbedingungen – sprich: die wegen Corona notwendigen Hygiene- und Abstandsregeln – deutlich beeinträchtigt.

»So schwer uns die Entscheidung gegen eine Durchführung in diesem Jahr gefallen ist, so sehr sind wir davon überzeugt, dass sie im Sinne der IT-Sicherheitsindustrie und der Besucher ist. Wir schaffen damit Planungssicherheit«, erklärt Thomas Preutenborbeck, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse. »Alle Beteiligten müssen damit rechnen, dass im Oktober noch strikte Hygiene- und Abstandsregeln gelten«, ergänzt Frank Venjakob, Director der it-sa. »Die erforderlichen Anpassungen würden die von allen Teilnehmern so geschätzte Funktion der it-sa als Plattform für den oft vertraulichen Austausch zu den sensiblen Themen Datenschutz und Sicherheit berühren. Das spiegeln uns die Beratungen im Messebeirat und zahlreiche Gespräche mit Branchenvertretern, eine eigens durchgeführte Besucherbefragung stützt dabei unsere Entscheidung.«

Die nächste it-sa findet damit vom 12. bis 14. Oktober 2021 statt – dann in neuen Hallen rund um das NürnbergConvention Center Ost und nicht wie bisher angrenzend an das NCC Mitte. Zum ursprünglich geplanten Starttermin der diesjährigen it-sa am 6. Oktober soll nun eine »it-sa 365« getaufte Dialogplattform starten, auf der für die Messe geplante Beiträge abgerufen werden und sich Entscheider und IT-Profis mit Sicherheitsanbietern vernetzen können. »Experten und Entscheider finden hier das ganze Jahr über die richtigen Ansprechpartner und Antworten auf spezifische Fragen«, verspricht Venjakob.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

it-sa

IT-Security

Messen