Schwerpunkte

IT-Verbund wächst

DataRecovery tritt Kiwiko bei

20. März 2017, 09:00 Uhr   |  Daniel Dubsky

DataRecovery tritt Kiwiko bei

Jan Bindig, Geschäftsführer von Bindig Media

Der IT-Verbund Kiwiko hat nun auch einen Datenrettungsspezialisten im Portfolio: die Leipziger Bindig Media mit ihrer Marke DataRecovery.

Der im vergangenen Jahr gegründete IT-Verbund Kiwiko wächst weiter. Für das Thema Datenrettung ist jetzt die Leipziger Bindig Media an Bord, die ihre Dienste unter der Marke DataRecovery anbietet. Sie erhofft sich von der Mitgliedschaft eine bessere Positionierung im professionellen IT-Umfeld und will in dem Verbund, der auf Spezialisierung und einen regen Austausch untereinander statt hohe Mitgliederzahlen setzt, einen wertvollen Beitrag liefern. »Gerade im Bereich der Datenrettung können im Ernstfall auch große IT-Systemhäuser mit der geeigneten Wahl eines Datenretters überfordert sein«, betont Geschäftsführer Jan Bindig.

Kiwiko wiederum baut mithilfe von Bindig Media sein Dienstleistungsangebot aus. Man habe nun einen Lösungsanbieter im Portfolio, »der auf die leider zu oft nicht berücksichtigten Notfälle eines Datenverlustes spezialisiert ist«, freut sich Vorstand Matthias Jablonski, der den Verbund im vergangenen Jahr mit zwölf Systemhäusern und Beratungsunternehmen gegründet hatte. Mit dem Datenrettungsspezialisten zählt Kiwiko nun 30 Mitglieder.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

DataRecovery

Datenrettung

Verbundgruppen