Schwerpunkte

Advertorial

Das Design der Security macht den Unterschied

09. Oktober 2018, 15:56 Uhr   |  Lars Bube | Kommentar(e)


Fortsetzung des Artikels von Teil 1 .

Schnelle Entscheidung für das richtige Security-Konzept

© Design Offices

Gemeinsam mit dem IT-Systemhaus netlogix aus Nürnberg wurde nach einer Lösung gesucht, die auch relativ schnell gefunden war. Die Anforderungen waren klar: eine zentrale Administration eine einzige, zentrale Oberfläche sowohl für die 34 Firewalls als auch die Endpoints, eine zentrale Definition der Policies für Gruppen und User inklusive Roll-out an die Firewalls und Endpoints, eine intuitive Konsole für die Überwachung und Nachverfolgung eventueller Angriffe sowie ein wirksamer Schutz gegen Ransomware. Darüber hinaus sollte das Gesamtsystem hoch skalierbar sein, um das weitere Wachstum auch in der neuen Security-Lösung möglichst bequem abbilden zu können.

Die Wahl war nicht schwer, denn Sophos war zu diesem Zeitpunkt das einzige Security-Unternehmen, das einen kompletten Ransomware-Schutz anbot und mit Sophos Central eine echte zentrale Administration aller Sicherheitsinstanzen über nur eine Konsole erlaubte. Ein weiterer Aspekt für die Entscheidung für Sophos waren die modernen Security-Mechanismen, die weit über die klassischen Methoden hinausgehen. Sophos Synchronized Security ist das Rückgrat der Gesamtlösung über die alle Security-Lösungen –von der Firewall bis hin zum Endpoint – intelligent miteinander „reden“. DieVorteile: die Lösungen tauschen im Falle eines Angriffs Informationen untereinander aus, was einerseits automatisierte Prozesse erlaubt und andererseits eine deutlich schnellere Reaktion bietet, als es ein Security-Administrator manuell zu bieten vermag.

Seite 2 von 4

1. Das Design der Security macht den Unterschied
2. Schnelle Entscheidung für das richtige Security-Konzept
3. Umfassende Security sehr schnell implementiert
4. Deutliche Entlastung bei höchster Sicherheit

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Sophos

Advertorial

CRN »Case Studies« 2018