Schwerpunkte

Abzocke statt Datenwiederherstellung

CBL Datenrettung warnt vor schwarzen Schafen

18. Dezember 2019, 12:45 Uhr   |  Elke v. Rekowski | Kommentar(e)

CBL Datenrettung warnt vor schwarzen Schafen
© CBL Datenrettung GmbH

Im Bereich Datenrettung gibt es immer mehr unseriöse Anbieter, so CBL Datenrettung im Rahmen seines Jahresrückblicks hin. Das Unternehmen erhielt 30 Prozent mehr Datenverlustfälle zur Diagnose, die zuvor bei anderen Datenrettern waren. Viele der Datenträger waren unsachgemäß behandelt worden.

Insgesamt verzeichnete CBL Datenrettung viele SSDs, deren Daten gerettet werden sollten. Zudem gingen viele Smartphones mit Wasserschaden ein, ein Trend, den es bereits 2018 gab. Neu waren jedoch die 30 Prozent mehr Datenverlustfälle zur Diagnose, die zuvor bei anderen Datenrettern waren. Vielfach wurde bei diesen Geräten offensichtlich gar nicht versucht, die Daten zu retten. CBL betont in diesem Zusammenhang, dass unseriöse Anbieter von Datenrettung ein Problem der Branche sind und hat deshalb einen Verhaltenskodex vorgeschlagen.

„Die technischen Möglichkeiten und Methoden der Dienstleister unterscheiden sich – es kann durchaus sinnvoll sein, es noch bei einem zweiten zu probieren“, sagt Conrad Heinicke, Projektmanager bei CBL Datenrettung. Beunruhigend sind seiner Ansicht nach jedoch die Fälle, die auf fahrlässiges Verhalten, Unfähigkeit oder Unwilligkeit der angeblichen Datenretter hinweisen. „Hier werden Kunden mit Vorauszahlungen abgezockt, die durchaus machbare Datenrettung unterbleibt dann aber“, so Heinicke.

Angebot ausgebaut

Neben der Datenrettung von physisch beschädigten Datenträgern und dem Auslesen und Konvertieren der Daten von veralteten Medien wie obsoleten Magnetbändern oder Wechselfestplatten bietet CBL Datenrettung nun auch Rettung von Audiodaten an. So hat das Unternehmen für einen der bekanntesten, international erfolgreichen deutschen Künstler im Bereich der elektronischen Tanzmusik eine Methode entwickelt, um Samples aus den 90er Jahren wieder nutzbar zu machen. Wegen der veralteten Technik und der proprietärer Formatierung gab es bisher keine Möglichkeit, die Audiodateien von den Syquest Cartridges eines Roland-Samplers zu extrahieren. CBL kann Musikern jetzt die Konvertierung der Daten anbieten für Roland S 50, S 330, S 550, S 750, S 760 und S 770.

Datenrettung von Navis und Routern

Darüber hinaus ist das Unternehmen 2019 eine Partnerschaft mit Fast-Detect eingegangen, einem großen Sachverständigenbüro für IT-Forensik. Im Rahmen dieser Partnerschaft entwickelten die Datenretter Methoden, um im Auftrag von Ermittlungsbehörden die Chips von Navigationsgeräten und Routern zur Beweissicherung auszulesen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

CBL Datenrettung

Datenrettung