Astaro »AP50«: Access Point für mehr WLAN-Performance

Der Spezialist für Unified Threat Management, Astaro, präsentiert den Access Point »AP50« mit Dual Band Funktionalität. Für eine Verbesserung der WLAN-Performance verfügt das Gerät zudem über eine Gbit-Ethernet-Schnittstelle und MIMO-Technologie.

AP50 von Astaro

Die Sophos-Tochter Astaro stellt den Wireless Access Point »AP50« mit Dual-Band- und Dual-Radio-Funktionalität vor. Die neueste Erweiterung der Access-Point-Familie von Astaro unterstützt WLAN-Frequenzbänder in den Bereichen 2.4 GHz und 5 GHz und bietet so ein schnelles WLAN, das nahezu uneingeschränkt gegen Funkwellenstörungen abgesichert ist.

Unternehmen können mithilfe der von dem Wireless Access Point unterstützten Dual-Band-Verbindungen ihre Funknetzwerke nach Frequenzen aufteilen. So haben Nutzer etwa die Möglichkeit, für VoIP-Telefonate die schnellen und stabileren 5GHz-Verbindungen nutzen, während für alltägliche Aufgaben das 2,4-GHz-Spektrum zum Einsatz kommt. Die WLAN-Aufteilung auf unterschiedliche Frequenzbänder sorgt für eine verbesserte Performance und bietet Mitarbeitern auch in ausgelasteten WLAN-Umgebungen ein verbessertes Anwendererlebnis.

Für die Verbesserung der WLAN-Performance verfügt der AP50 zudem über eine Gbit-Ethernet-Schnittstelle. Darüber hinaus unterstützt der Access Point MIMO-Technologie mit zwei abnehmbaren Antennen. Unter optimalen Bedingungen ist so eine Datenübertragungsrate von bis zu 300 Mbit/s für mindestens 50 Anwender möglich. Noch flexiblere Einsatzmöglichkeiten bietet der AP50 dank eines Single Port Gigabit Power over Ethernet (PoE)-Injektor, der den Access Point über das Ethernet-Kabel mit Strom versorgt. Sowohl der AP50 als auch der PoE-Injektor unterstützen den neuesten PoE-Standard 802.3at (PoE+).

Übersicht