KnowBe4 will deutschen Channel ausbauen: Awareness-Trainings mit Humor

Security-Schulungen für Mitarbeiter sind ein Wachstumsmarkt – einer, in dem sich KnowBe4 durch unterhaltsame Videos, Comics und Spiele, aber auch individuell für Kunden erstellte Inhalte von der Konkurrenz abheben will. Derzeit befindet sich das Unternehmen auf Partnersuche.

(Foto: Artur - AdobeStock)

Die Erkenntnis, dass Mitarbeiter bei Cyberangriffen oft die letzte Verteidigungslinie sind, weil Angreifer es beispielsweise mit ihren geschickt gefälschten Phishing-Mails durch alle Filter schaffen, hat sich mittlerweile weitgehend durchgesetzt. Dementsprechend schnell wächst die Nachfrage nach Schulungsangeboten und Trainingsplattformen, die Mitarbeiter für Security sensibilisieren und zu einem sicherheitsbewussten Umgang mit Daten, Anwendungen und Systemen motivieren sollen. Viele Hersteller sind in den Markt eingestiegen und bieten vorgefertigte Trainings an, die auch ihre Partner vertreiben können. Einer der Pioniere in dem Business ist das US-Startup KnowBe4, das bereits 2010 gegründet wurde und seit dem vergangenen Jahr in Deutschland aktiv ist.

Der Einstieg in den deutschen Markt erfolgte durch die Übernahme des Berliner Content-Providers Exploqii, durch die man sich nicht nur kreative, in der Erstellung von Schulungsvideos geübte Mitarbeiter sicherte, sondern auch einen Fundus an bestehenden Inhalten. So habe man es in vielen Ländern gehalten, um direkt mit lokal angepassten Videos starten und schnell weitere produzieren zu können, erklärt Bernd Kröning, Sales Director DACH bei KnowBe4, im Gespräch mit CRN. Schließlich erstellt das Unternehmen auch viele individuelle Trainings für Kunden, weil diese firmenspezifische Anwendungen oder Prozesse abgedeckt oder bestimmte Themen fokussiert behandelt haben wollen.

Rollenspezifische Trainings

Darüber hinaus bietet KnowBe4 einige hundert fertige Trainings, die auf unterschiedliche Fachbereiche und Rollen im Unternehmen zugeschnitten sind. Je nach Mitarbeiter und Abteilung unterbreitete die Plattform einige Vorschläge, welche Inhalte sinnvoll sind. So braucht etwa ein Vertriebler eher Trainings zum Verhalten auf Reisen als sein Kollege aus der Buchhaltung, der wiederum dringender im Umgang mit per PDF zugeschickten Rechnungen geschult werden sollte. Und auch die simulierten Phishing-Mails können angepasst werden, damit sie zur Branche passen oder die Rahmen eines CEO Fraud genannten Summen für die Größe des Unternehmens plausibel sind.

Bei den Trainings setzt KnowBe4 sehr stark auf Entertainment-Formate, weil sich das Wissen in dieser Form anschaulicher vermitteln lässt und vom Nutzer besser verinnerlicht wird. So gibt es neben Videos auch viele Comics und Spiele – in den USA hat der Sicherheitsspezialist mit »The Inside Man« sogar eine zwölfteilige Serie produziert, die bei den Corporate Media & TV Awards in Cannes einen Preis abstauben konnte. »Unsere Trainings sind ganz anders als klassische Trainings«, hebt Kröning hervor, »sie sollen Spaß machen und abwechslungsreich sein.« Auch deshalb ist es für KnowBe4 wichtig, lokale Teams für die Produktion von Inhalten zu haben – der Humor sei in jedem Land anders, so der Manager.

Übersicht