Sicherheitsexperten treffen sich in Bochum: Rückblick auf den G Data Tech Day 2019

Auf seinem Tech Day informierte G Data mehr als 180 Partner über aktuelle Sicherheitsbedrohungen und wie man Kunden wirksam vor diesen schützt. Abgeschlossen wurde der Tag dann mit einem leckeren Barbecue.

Partner und Mitarbeiter von G Data auf dem Campus des Sicherheitsspezialisten in Bochum
(Foto: G Data)

Auch in diesem Jahr hatte G Data wieder zu einem Tech Day auf seinen Campus in Bochum geladen. Mehr als 180 Vertreter von Partnern kamen, um sich über aktuelle Sicherheitsbedrohungen zu informieren und über die passenden Schutztechnologien von G Data. So bekamen die Teilnehmer einen Einblick in neue Technologien des Herstellers wie »Deep Ray« oder »Beast«, aber auch – im Rahmen eines Live-Hackings – in die Vorgehensweise der Angreifer.

Im »G Data Security Escape Truck«, einem rollenden Escape Room, konnten die Partner in kleinem Teams ihre Kompetenz in Sicherheitsfragen unter Beweis stellen. Dazu mussten sie etwa Phishing-Mails erkennen, verdächtige USB-Sticks und anderen Einfallstore für Angreifer aufspüren und Eindringlinge daran hindern, Malware einzuschleusen und das Netzwerk zu infiltrieren.

»Der Tech Day hat sich als Expertentreff und Netzwerkveranstaltung etabliert. Unsere Partner schätzen den direkten Austausch auf Augenhöhe«, zieht Hendrik Flierman, Global Sales Director bei G Data, ein positives Fazit der Veranstaltung, die am Abend mit einem leckeren Barbecue ausklang.