Advertorial: HP Print Security – Schützen Sie Geräte, Daten und Dokumente

Druck- und Bildbearbeitungsgeräte in Unternehmen geraten zunehmend ins Visier von Hackern. HP hat deshalb ein umfangreiches und differenziertes Portfolio an Sicherheitslösungen und -services zum Schutz seiner Geräte entwickelt.

Die IT sieht sich ständig mit der Herausforderung konfrontiert, die Sicherheit vertraulicher Informationen, darunter die persönlichen Daten von Mitarbeitern sowie Kundendaten, auf den verschiedenen im Unternehmen genutzten Geräten zu gewährleisten. Dabei ist zu berücksichtigen, dass sich aus der Anforderung, einer Vielzahl von im ganzen Unternehmen verteilten Mitarbeitern und deren unterschiedlichen Arbeitsweisen gerecht zu werden, eine kontinuierliche Bedrohung für die IT-Sicherheit ergibt.

(Foto: HP)

Auch wenn viele IT-Abteilungen mittlerweile strenge Sicherheitsmaßnahmen durchgesetzt haben, um einzelne Computer und das Unternehmensnetzwerk zu schützen, fallen die Druck- und Bildbearbeitungsgeräte oft durch das Raster und stellen so ein Sicherheitsrisiko dar. Die Gefahren für die Sicherheit sind allerdings real und mit dem steigenden Funktionsumfang von Druckern und Bildbearbeitungsgeräten bieten sich Hackern immer mehr Möglichkeiten, um entweder das Gerät selbst oder das gesamte Netzwerk anzugreifen.
HP investiert seit Langem in die Drucksicherheit und hat daher das umfangreichste und differenzierteste Portfolio an Sicherheitslösungen und -services auf dem Markt. Kritische Sicherheitslücken können an verschiedenen Stellen auftreten. Kenntnisse dieser Schwachstellen können das Risiko minimieren.

Schutz für Geräte – HP-Enterprise-Drucker

HP-Geräte wurden zur Verwendung in Kombination mit Sicherheitsüberwachungs- und -verwaltungslösungen entwickelt, um Risiken zu minimieren, die Compliance zu verbessern und um das gesamte Netzwerk zu schützen.
(Nicht alle Funktionen und Lösungen sind auf jedem HP-Gerät verfügbar.*)

Übersicht