E-Support AG setzt auf Avast Business: Rundumpaket für Sicherheit, Monitoring und Support

Die Schweizer E-Support AG nutzt die Lösungen von Avast Business nicht nur, um die Systeme ihrer Kunden mit einem Endpoint-Schutz auszustatten, sondern auch um diese kontinuierlich zu überwachen und bei Bedrohungen aktiv eingreifen zu können. Das kommt vor allem bei Unternehmen gut an, die sich vom Thema IT-Sicherheit überfordert fühlen.

(Foto: lovegtr35 - Fotolia)

Schon seit 2003 bietet die E-Support AG aus der Nähe von Bern ihren Kunden verschiedene IT-Services an, darunter Hosting- und Outsourcing-Dienste, Netzwerkinstallationen, Telefonie sowie Consulting und Coaching rund um IT-Infrastruktur. Mit rund 20 Mitarbeitern betreut der IT-Dienstleister etwa 700 Kunden in der Schweiz, vornehmlich KMUs wie Anwaltskanzleien, Notariate, Nonprofit-Organisationen und Schulen sowie einige größere Unternehmen aus der Labortechnik und dem Ingenieurswesen. Dazu kommen noch einige Privatkunden, die ihre Notebooks von einem Spezialisten betreuen lassen wollen.

Beim Management und der Absicherung der Kundensysteme setzt E-Support auf die Avast-Lösungen »Managed Workplace«, »Cloud Care« und »Endpoint Protection« – und das im Prinzip »von der ersten Stunde an«, wie Christian Wälchli, Leiter Verkauf und Office bei E-Support, erklärt. Schon zu Norman-Zeiten nutzte das Unternehmen die damaligen Lösungen des norwegischen Sicherheitsspezialisten und blieb diesen auch nach der Übernahme durch AVG und schließlich Avast treu. Ein Wechsel sei nie in Frage gekommen, sagt Wälchli und verweist darauf, dass durch die Akquisitionen das Netzwerk des Herstellers gewachsen ist. Es umfasse mehr als 400 Millionen Anwender und überprüfe unter anderem mehr als 200 Milliarden URLs pro Monat. »Von diesen enormen Mengen an analysierten Daten profitieren sowohl wir als auch unsere Kunden. Pro Minute werden sechs bis sieben Updates hochgeladen – wir sind somit beinahe in Echtzeit dabei, wenn wir ein neues Sicherheitsupdate erhalten, das eine Sicherheitslücke direkt schließt.«

Übersicht