»WD Black SN750 NVMe SSD«: Schnelle 2-TByte-SSD für Gamer

Western Digital hat mit der »WD Black« eine neue SSD für Gamer vorgestellt, die Wärme über einen Kühlkörper ableitet, um möglichst lange unter hoher Last betrieben werden zu können.

Die neue »WD Black SN750 NVMe SSD« mit Kühlkörper
(Foto: Western Digital)

Mit der »WD Black SN750 NVMe SSD« bringt Western Digital eine überarbeitete Version seiner »WD Black« auf den Markt. Diese fasst je nach Modell bis zu 2 TByte und bringt damit auch eine größere Zahl platzhungriger Spiele unter. In Zusammenarbeit mit dem Cooling-Spezialisten EKWB wurde zudem ein Kühlkörper entwickelt, der Wärme ableitet und einen langen Betrieb unter Last ermöglicht, ohne dass die Lese- und Schreibgeschwindigkeiten gedrosselt werden müssen. Dafür müssen Nutzer den »Low Power Mode« deaktivieren – diese neue Funktion findet sich im bekannten SSD-Dashboard des Herstellers.

Die SSD im schlanken Single-Sided-M.2-Format setzt auf 3D-NAND mit 64 Layern und einen speziellen Controller. Für das Modell mit 1 TByte gibt der Hersteller eine sequentielle Leserate von bis 3.470 und eine sequentielle Schreibrate von bis zu 3.000 MByte pro Sekunde an. Bei zufälligen Lese und Schreiboperationen sollen bis zu 515.000 beziehungsweise 560.000 IOPS erreicht werden.

Die neue WD Black soll ab Februar verfügbar sein. Geplant sind Ausführungen mit 250 und 500 GByte sowie mit 1 und 2 TByte – jeweils mit und ohne Kühlkörper. Der UVP für das kleinste Modell liegt bei 89,99 Euro. Der Hersteller bietet eine fünfjährige Garantie und eine Lebensdauer von bis zu 600 TBW für das 1-TByte-Modell. Das 2-TByte-Modell soll 1.200 TBW überstehen.