CES: Yubico stellt »Yubikeys« mit NFC und Lightning vor

Auf der CES präsentiert Yubico ein Sicherheitstoken, das NFC für eine einfache Multifaktorauthentifizierung am Smartphone unterstützt. Zudem gibt es einen Ausblick auf einen »Yubikey« mit USB Typ C und Lightning, der Apple-Nutzer ansprechen soll.

Links der kommende »Yubikey« mit Lightning-Schnittstelle, rechts der neue »Security Key NFC«, der so etwas wie der kleine Bruder des »Yubikey 5« ist
(Foto: Yubico)

Yubico baut sein Angebot an Sicherheitstoken für die Multifaktorauthentifizierung aus. Auf der CES stellt das Unternehmen mit dem »Security Key NFC« ein neues Modell vor, das nicht nur einen USB-A-Anschluss mitbringt, sondern auch NFC unterstützt. Nach dem Login mit Nutzername und Passwort kann der Key als zweiter Authentifizierungsfaktor an den USB-Port eines Rechners gesteckt oder an das Smartphone gehalten werden – vorausgesetzt, dieses hat NFC an Bord.

Der Security Key NFC unterstützt FIDO U2F und FIDO2/WebAuthn. Er ist kompatibel zu den meisten Computern und Mobilgeräten sowie vielen Online-Services von Microsoft, Google, Facebook, Twitter und Dropbox und verschiedenen Passwortmanagern. Der Hersteller sieht ihn als günstige und einfache Alternative zur »Yubikey 5«-Serie für Nutzer, die von der Authentifizierung mit SMS und mobilen Apps weg wollen. Er soll 27 Dollar kosten und ab sofort verfügbar sein.

Authentifizierung in der Apple-Welt

Außerdem zeigt Yubico auf der CES erstmals einen Yubikey mit Lightning. Dieser befindet sich noch in der Testphase und soll irgendwann in den nächsten Monaten eine Multifaktorauthentifizierung auf Apple-Geräten ermöglichen. Er bringt zusätzlich einen USB-C-Anschluss mit und unterstützt damit die wichtigsten Schnittstellen in der Apple-Welt.

Parallel zur Vorstellung des Yubikeys mit Lightning startet der Hersteller ein zugehöriges Entwicklerprogramm, das App-Entwickler animieren und unterstützen soll, ihre Anwendungen für eine starke Authentifizierung via Hardware-Token fitzumachen.