»Wir investieren in Personal und Strukturen«: Eset baut Vertriebsteam aus und um

Um die Betreuung seiner über 6.000 Partner in der DACH-Region weiter zu verbessern, verstärkt Eset sein Vertriebsteam und nimmt einige organisatorische Umstellungen vor. Ein Mitarbeiter konzentriert sich künftig ganz auf Österreich, das Telesales-Geschäft wird aufgewertet.

Tobias Neugebauer, Channel Account Manager bei Eset
(Foto: Eset)

Bereits in den vergangenen Monaten war das Channel-Team von Eset deutlich vergrößert worden, doch um sich für weiteres Wachstum im kommenden Jahr aufzustellen und die Betreuung der Partner weiter zu verbessern, stockt Eset personell erneut auf. Tobias Neugebauer verstärkt das B2B-Team als Channel Account Manager für das Gebiet Süd-Ost. Dieses wurde bislang von Matthias Malcher betreut, der sich künftig ganz auf den österreichischen Markt konzentrieren wird. Schon in diesem Jahr konnte er die Ziele für die Alpenrepublik laut Eset übertreffen und zieht nun nach Wien, um sich vor Ort um die Weiterentwicklung des lokalen Business kümmern zu können. Sein Nachfolger ist ein erfahrener Vertriebler, der gerade den bayerischen Markt gut kennt, arbeitete er zuletzt doch im Außendienst von Kaspersky in ebendieser Region. Insgesamt war Neugebauer acht Jahre für den russischen Hersteller tätig.

Stefan Heitkamp, Channel Account Manager bei Eset
(Foto: Eset)

Mit Stefan Heitkamp gibt es zudem auch einen neuen Channel Account Manager für den B2C-Bereich. Diese Position wurde neu geschaffen, um Potenziale im sich gerade sehr stark verändernden Consumer-Geschäft zu erschließen. Heitkamp kommt von Emendo und soll nun die Umsätze im Retail ausbauen.

Neues Inside-Sales-Team

Weil auch das Telesales-Geschäft sehr gut läuft, wurden zudem zwei neue Positionen in diesem Bereich geschaffen, um den Umsatzbringer mit Ressourcen inhouse voranzubringen. Wie schon auf der Partnerkonferenz im September angekündigt wurde, wechselt Christoph Preetz in ein neues Team und kümmert sich als Leiter des Bereichs »Inside Channel Sales« mit seinen Mitarbeitern um die interne Abwicklung aller Aufgaben in diesem Bereich.

»Die starken Veränderungen in der Branche eröffnen uns enorme Wachstumschancen. Deshalb investieren wir jetzt in neues Personal und effektive Strukturen«, kommentiert Daniel Stephan, Channel Sales Manager bei Eset Deutschland, die personellen Veränderungen.