Managed Security Services: Acmeo wird Eset-Distributor

Der Sicherheitsspezialist Eset und der auf Cloud und Managed Services spezialisierte VAD Acmeo arbeiten zusammen. Davon sollen die Partner beider Unternehmen profitieren.

(Foto: Jamrooferpix - Fotolia)

Eset und Acmeo haben eine Vertriebspartnerschaft vereinbart. Dadurch erhalten die Acmeo-Partner Zugriff auf die Sicherheitslösungen für Eset, die der Hersteller in den vergangenen Jahren für Managed Services fitgemacht und um dazu passende Lizenzmodelle sowie Schnittstellen zu RMM-Tools ergänzt hat. Die Eset-Partner wiederrum profitieren von der umfangreichen Managed-Services-Expertise bei Acmeo. Auf diese Weise soll ihnen die Transformation vom Reseller zum MSP leichter fallen, etwa durch Workshops rund um SLAs oder die Gestaltung von Verträgen.

»Mit Eset haben wir einen der führenden IT-Sicherheitshersteller für Endpoints gewonnen. Das ist ein weiterer wichtiger Schritt, um unser Security-Portfolio auszubauen und dieses noch attraktiver für unsere Partner auf dem Weg zum MSSP zu gestalten«, so Udo Schillings, Leiter Marketing und Herstellermanagement bei Acmeo. René Claus, Business Development Manager MSP bei Eset, ist sicher, die Eset-Partner werden »von der langjährigen Erfahrung von Acmeo beim Aufbau und der Umsetzung von Service-Providing-Konzepten profitieren. Und sie bekommen einen Distributor an die Seite, der ihnen einen in der heutigen Zeit sehr wichtigen Mehrwert bietet: Die Erfahrung, wie ich ein Managed-Services-Geschäft sowohl auf vertrieblicher als auch auf technischer Ebene aufbaue.«