COO Barrie Desmond geht: Neuer Deutschlandchef für Exclusive Networks

Florian Zink wird Geschäftsführer von Exclusive Networks Deutschland. EXNW-Chef Martin Twickler wird voraussichtlich Ende des Jahres seinen Abschied nehmen.

Florian Zink
(Foto: Salesforce)

Mit Wirkung zum 1. November wird Florian Zink seine Arbeit als Geschäftsführer Deutschland und Regional Manager DACH beim VAD Exclusive Networks aufnehmen. Der langjährige Firmenchef Martin Twickler wird nach einer Übergangszeit voraussichtlich gegen Ende des Jahres das Unternehmen operativ verlassen, teilt der Distributor mit. Zink verfügt über eine mehr als 20-jährige Erfahrung in den Bereichen Software und IT-Services. Er übernahm dabei Führungspositionen in verschiedenen Branchen und war im IT-Bereich unter anderem auch für Microsoft und zuletzt Salesforce tätig. EXNZ-Geschäftsführer Martin Twickler begrüßt seinen designierten Nachfolger: »Ich freue mich sehr darüber in Florian einen würdigen Nachfolger gefunden zu haben, der mithelfen wird, das Unternehmen in unserem Sinne weiter zu entwickeln und für die kommenden Herausforderungen wie Digitalisierung und Cloud Computing zu positionieren.«

Auch auf Konzernebene kommt es bei der französischen Exclusive Group zu einem Management-Wechsel: Der ehemalige Fortinet- und RSA-Vorstand Andy Travers tritt als SVP Worldwide Sales and Marketing dem Unternehmen bei. Gleichzeitig kündigt COO Barrie Desmond zum Ende des Jahres seinen Abschied an. »Der Vorstand respektiert die Entscheidung von Barrie. Wir haben in den letzten sieben Jahren sehr gut zusammengearbeitet, um das Wachstum dieses Geschäfts zu gestalten und voranzutreiben. Und wir haben Geschichte geschrieben. Es war ein großartiger gemeinsamer Weg und wir wünschen ihm alles Gute für seine Zukunft«, kommentiert Olivier Breittmayer, CEO der Exclusive Group, Desmonds Abschied.