Mindestens sieben von zehn Unternehmen betroffen: Milliardenschäden durch Cyberangriffe auf deutsche Industrie

Mehr als zwei Drittel der deutschen Industrieunternehmen waren in den vergangenen beiden Jahren von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage betroffen. Die Schäden liegen einer Bitkom-Studie zufolge bei mehr als 43 Milliarden Euro.

(Foto: Gorodenkoff - Fotolia)

Die deutsche Industrie ist ein häufiges Ziel krimineller Attacken. Laut einer Bitkom-Studie waren in den vergangenen beiden Jahren 68 Prozent der Firmen von Sabotage, Datendiebstahl oder Spionage betroffen, weitere 19 Prozent vermuten dies zumindest. »Illegaler Wissens- und Technologietransfer, Social Engineering und auch Wirtschaftssabotage sind keine seltenen Einzelfälle, sondern ein Massenphänomen«, betont denn auch Thomas Haldenwang, Vizepräsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz (BfV).

Durch die Angriffe entstand den Unternehmen laut der Studie ein Schaden von 43,3 Milliarden Euro. Besonders häufig wurden IT- und TK-Geräte gestohlen (32 Prozent) oder sensible Daten abgegriffen (23 Prozent). Zumeist handelte es sich um Kunden- oder Finanzdaten, aber auch Patente sowie Forschungs- und Entwicklungsergebnisse flossen ab. »Wer nicht in IT-Sicherheit investiert, handelt fahrlässig und gefährdet sein Unternehmen«, urteilt Bitkom-Präsident Achim Berg und stellt fest, viele Unternehmen würden Security auf die leichte Schulter nehmen, weil ihnen das Know-how fehlt.

Wie wichtig eine funktionierende Cyberabwehr ist, zeigt die Tatsache, dass 19 Prozent der Industrieunternehmen von digitaler Sabotage an Informations- und Produktionssystemen oder Betriebsabläufen berichten und weitere 28 Prozent vermuten, dass solche Manipulationen vorkamen. Bei elf Prozent wurde die digitale Kommunikation ausgespäht. Insgesamt wurde bei fast der Hälfte der für die Studie befragten Firmen (47 Prozent) ein Schaden durch digitale Angriffe verursacht. Analoge Attacken finden zwar auch statt, aber seltener: Bei 21 Prozent der Unternehmen wurden physische Dokumente, Muster oder Maschinen entwendet, bei zehn Prozent die Systeme sabotiert.

Übersicht