Absicherung von Endpoints: Bomgar übernimmt Avecto

Nach der Übernahme von Liebermann Software zu Jahresbeginn hat sich der PAM-Spezialist Bomgar nun auch noch mit Avecto verstärkt, einem Anbieter von Privilege Management und Application Control.

(Foto: Jakub Jirsák - Fotolia)

Für eine nicht genannte Summe übernimmt Bomgar den britischen Security-Hersteller Avecto. Der sichert Endpoints durch eine Kombination aus Privilege Management, Application Control und Sandboxing – und bietet Unternehmen damit beispielsweise die Möglichkeit, Nutzer ohne Adminrechte einige administrative Tätigkeiten wie die Installation eines Softwareupdates selbst durchführen zu lassen. Das passt gut zu Bomgar, wo man sich dem Schutz privilegierter Accounts verschrieben hat und die eigenen Lösungen nun geschickt ergänzen kann. Mit der Avecto-Technologie könne man einen zusätzlichen Schutz einziehen, indem man Adminrechte entferne und erhöhte Privilegien nur für geprüfte Applikationen und Aufgaben bewillige, heißt es beim Hersteller.

»Durch Kombination der Technologien von Avecto und Bomgar unterstützen wir Unternehmen dabei, eine schnelle und einfache Automatisierung wichtiger PAM-Funktionen zu erreichen und Endnutzern bei der Erfüllung ihrer Aufgaben und täglichen Arbeiten zu unterstützen«, erklärt Mark Austin, Mitgründer und Co-CEO von Avecto.

Die Übernahme soll bis Monatsende abgeschlossen werden. Es ist die zweite für Bomgar in diesem Jahr, nachdem das Unternehmen im Februar mit Liebermann Software bereits einen Spezialisten für die Verwaltung von Berechtigungen gekauft hatte. Sie zeigt auch, dass der neue Bomgar-Besitzer Francisco Partners den Wachstumskurs des PAM-Herstellers weiter vorantreiben will.