Gommermann kommt als Partner Account Manager: Avast verstärkt sein Channel-Team

Der vom VAD Tim kommende Lars Gommermann übernimmt bei Avast die Betreuung der Partner im südwestdeutschen Raum.

Lars Gommermann, Partner Account Manager bei Avast
(Foto: Avast)

Der Security-Spezialist Avast will die Zusammenarbeit mit Systemhäusern intensivieren und hat daher sein B2B-Vertriebsteam vergrößert. Lars Gommermann kommt als neuer Partner Account Manager an Bord und soll die Region Südwestdeutschland betreuen. Schwerpunkt seiner Aufgaben wird der Aufbau neuer Partnerschaften sein.

Gommermann wechselt vom Tim zu Avast. Beim VAD war der gelernte Industriekaufmann in den vergangenen fünf Jahren als Channel Development Manager vor allem für die Weiterentwicklung und Akquise von Partnern zuständig und verfügt daher bereits über gute Kontakte zu Systemhäusern. »Wir verzeichnen eine permanent steigende Nachfrage von Systemhäusern und Managed Service Providern«, erklärt Thomas Hefner, Senior Sales Manager DACH bei Avast. »Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, muss unser Team wachsen.« Mit Gommermann habe man einen engagierten Kollegen mit Channel-Erfahrung gefunden.

In den vergangenen Monaten hatte Avast sein B2B-Team, das sich hierzulande im Prinzip aus dem früheren AVG-Team rekrutiert, das mit der Übernahme des Herstellers vor gut anderthalb Jahren ins Unternehmen kam, kontinuierlich ausgebaut. Mit David Beier wurde im vergangenen Sommer bereits ein Partner Account Manager für Süddeutschland und Österreich geholt, kurz darauf folgte mit Florian Gramse ein Kollege für Norddeutschland.