Zusammenarbeit für weniger Cyber-Risiko: Rundum-Schutz für Apple- und Cisco-Anwender

Cisco, Apple, Aon und Allianz arbeiten jetzt zusammen und bieten gemeinsam eine Cyber-Risikomanagementlösung für Unternehmen an.

Apple.Cisco, Aon und Allianz bieten eine Cyber-Risikomanagementlösung für Unternehmen an.
(Foto: Fotolia 153083387 vectorfusionart)

Apple, Cisco, das Sicherheitsunternehmen Aon und der Versicherer Allianz haben eine gemeinsame Cyber-Risikomanagementlösung vorgestellt. Sie soll Unternehmen dabei helfen, sich gegen Cyberrisiken wie Erpressungstrojaner oder andere Schadprogrammen zu schützen. Voraussetzung ist, dass die Unternehmen Produkte von Apple oder Cisco einsetzen.

Zu der neuen Lösung gehört eine Cyber Resilienz-Evaluierung. Hierbei bewerten die Cybersicherheitsexperten von Aon die Sicherheitssysteme der Kunden und liefern Verbesserungsvorschläge. Die Allianz bietet Unternehmen, die Cisco Ransomware Defense und/oder qualifizierte Apple Produkte wie iPhone, iPad und Mac einsetzen, eine erweiterte Cyberversicherungslösung an. Zusammen mit der individuellen Risikobewertung durch Aon soll das einen erweiterten Cyberversicherungsschutz für Cisco- und Apple-Geschäftskunden gewähren. Zu den Verbesserungen zählen gute Deckungsbedingungen einschließlich der Option, sich in bestimmten Fällen für niedrigere oder gar keine Selbstbehalte zu qualifizieren. Der Cyberversicherungsschutz wird von Allianz Global Corporate & Specialty (AGCS) bereitgestellt.

Cisco Ransomware Defense ist Teil des integrierten Sicherheitsportfolios des Herstellers. Die Lösung umfasst überdurchschnittliche E-Mail-Sicherheit, Endgeräteschutz der nächsten Generation und die Blockierung böswilliger Internet-Sites durch Cloud-Dienste, um den Schutz eines Unternehmens gegen Schadprogramme, Lösegelderpressung und andere Cyberbedrohungen zu stärken.

Beim iPhone, iPad und Mac stellt nach Ansicht der Partner die enge Integration von Hardware, Software und Services auf iOS-Geräten sicher, dass jede Komponente des Systems vertrauenswürdig ist. Darüber hinaus seien die permanente Hardware-Verschlüsselung sowie der Unterstützung sicherer Netzwerkprotokolle wie Transport Layer Security (TLS) und VPN out of the box von Vorteil.

Zu dem Paket gehört außerdem ein Krisenservice bei einem Sicherheitsvorfall: Im Fall eines Malware-Angriffs die Unternehmen erhalten die Unternehmenskunden Zugriff auf die »Incident Response«-Teams von Cisco und Aon. Die neue Lösung ist ab sofort verfügbar.