Vorstoß ins Enterprise-Business: Philpott leitet Enterprise-Sales in EMEA bei Bitdefender

Mit dem von Forcepoint kommenden Andrew Philpott will Bitdefender stärker ins Enterprise-Business expandieren. Daneben soll der neue Mann aber auch das SMB-Team in EMEA leiten.

Andrew Philpott, Vice President Enterprise Sales EMEA bei Bitdefender
(Foto: Bitdefender)

Um den Vertrieb seiner Sicherheitslösungen im Unternehmensbereich voranzutreiben und stärker Enterprise-Kunden anzusprechen, hat Bitdefender die Position des Vice President Enterprise Sales EMEA geschaffen. Besetzt wird sie mit Andrew Philpott, einem Manager mit langjähriger Erfahrung in der Security-Branche und im Aufbau von europäischen Vertriebsteams für US-Hersteller.

Philpott arbeitete elf Jahre bei Secure Computing und leitete dort das EMEA-Business. Als der Hersteller Ende 2008 von McAfee gekauft wurde, übernahm er als Vice President den Bereich Strategic Sales EMEA. Vor der Übernahme durch Intel wechselte er zu Websense – just dem Hersteller, der Anfang 2016 das Firewall-Geschäft von Intel Security kaufte und sich in Forcepoint umbenannte. Bei Forcepoint verantwortete Philpott mehr als vier Jahre lang als Senior Vice President den Bereich Sales EMEA.

Bei Bitdefender soll er sich nun von der britischen Niederlassung aus um das Enterprise-Business kümmern und wird an Vincent Schiavo, Senior Vice President Worldwide Enterprise Sales and Marketing, berichten.