Mehrjähriger Prozess zur Nachfolgeregelung findet seinen Abschluss: Gabriela Keller löst Patrick Burkhalter bei Ergon ab

Generationswechsel bei Ergon Informatik: Gabriela Keller löst den langjährigen CEO Patrick Burkhalter ab und Lukas Ehrensperger übernimmt den Posten von Sales-Chef Alois Sauter.

Gabriela Keller übernimmt zum 1. Juli die Geschäftsleitung bei Ergon

Der Schweizer Software-Dienstleister Ergon Informatik, der vor allem durch seine Security-Suite »Airlock« bekannt ist, bekommt mit Gabriela Keller zum 1. Juli dieses Jahres eine neue Chefin. Sie löst CEO Patrick Burkhalter ab, der dem Unternehmen seit 1992 vorstand und sich aus dem operativen Geschäft zurückzieht. Er wird sich künftig als Verwaltungsratspräsident um die strategische Weiterentwicklung von Ergon kümmern.

Mit Keller an der Unternehmensspitze setzt Ergon auf Kontinuität. Die diplomierte ETH-Informatikingenieurin ist bereits seit 1994 in der Firma tätig, davon 15 Jahre als Mitglied der Geschäftsleitung, in der sie für Marketing und Personal verantwortlich war. Sie habe die Unternehmenskultur von Ergon maßgeblich mitgeprägt, heißt es bei dem Unternehmen.

Auch Chief Sales Officer Alois Sauter scheidet aus der Geschäftsleitung aus, wird Ergon aber im Vertrieb erhalten bleiben. Den Posten des Vertriebsleiters übernimmt Lukas Ehrensperger, der 2014 als Account-Manager zum Unternehmen kam.

Parallel dazu erweitert Ergon seine Geschäftsleitung. Mit Adrian Berger, Heiko Faller, Roman Hugelshofer und Dominik Moser werden die langjährigen Leiter der vier Abteilungen Finance Solutions, Enterprise Solutions, Application Security und Telecom Solutions aufgenommen. Dadurch sollen die Hierarchien im Unternehmen flacher und die Entscheidungswege verkürzt werden.

Der jetzt angekündigte Generationswechsel ist das Ende eines mehrjährigen Prozesses zur Nachfolgeregelung, in dem die künftige Führungscrew auf ihre neuen Aufgaben vorbereitet wurde und gemeinsam mit den Mitarbeitern die neue strategische Ausrichtung des Unternehmens erarbeitete.