Schwerpunkte

Ausbau des lokalen Teams

Amin Motie verstärkt Cybereason

14. März 2019, 06:30 Uhr   |  Daniel Dubsky | Kommentar(e)

Amin Motie verstärkt Cybereason
© Cybereason

Amin Motie, Regional Vice President DACH bei Cybereason

Der Sicherheitsspezialist Cybereason verstärkt sein Engagement in der DACH-Region und hat Amin Motie als Regional Vice President für Deutschland, Österreich und die Schweiz an Bord geholt.

Im vergangenen Jahr hatte Cybereason damit begonnen, im deutschsprachigen Raum einen Vertrieb für seine Security-Plattform aufzubauen. Diese nutzt eine In-Memory-Graphdatenbank und KI-Mechanismen, um Anomalien aufzuspüren und bei verdächtigen Aktivitäten selbständig Abwehrmaßnahmen einzuleiten oder Sicherheitsverantwortliche zu informieren. Seit Februar nun verstärkt Amin Motie als Regional Vice President das hiesige Team um Bernd Mährlein, der betont: »Da wir unsere Lösung stetig weiterentwickeln und schnell in neue Branchenbereiche vorstoßen, ist es wichtig, mit dem Personalausbau die Grundlage zu schaffen, um adäquat mit den Marktanforderungen mitzuwachsen.«

Motie kommt vom Marktforschungsunternehmen Gartner, wo er mehr als acht Jahre tätig war, zuletzt als Leiter der Schweizer Dependance für Commercial sowie HighTech & Telecoms. Insgesamt bringt er mehr als 15 Jahre Erfahrung in der IT-Branche mit und arbeitete schon für Startups wie LzLabs und Branchengrößen wie Oracle und Dell.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

Cybereason

ITK-Köpfe

IT-Security