Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

Microsoft baut weitere Stellen ab und legt Rechtsstreit bei

Gegen Ende eines jeden Geschäftsjahres drohen bei Microsoft Entlassungen, so auch in diesem Jahr. Microsoft nennt diese Standardpraxis "organisatorische und personelle Anpassungen". Dem Softwarekonzern wird zudem Diskriminierung von Teilen seiner Beschäftigten vorgeworfen.

clock • Lesezeit 2 Min.
Microsoft baut weitere Stellen ab und legt Rechtsstreit bei

Microsoft hat Berichten zufolge vor kurzem eine weitere Runde von Stellenstreichungen vorgenommen, von denen Mitarbeiter in verschiedenen Teams und an verschiedenen Standorten betroffen sind. Wie das US-Nachrichtenportal GeekWire berichtet, deuten Beiträge von Betroffenen auf LinkedIn darauf hin, dass die Kürzungen in erster Linie die Bereiche Produkt- und Programmmanagement betreffen. Microsoft hält sich jedoch bedeckt, was die genaue Anzahl der gestrichenen Stellen und die betroffenen Abtei...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Microsoft-Manager Althoff: "VMware-Preise sind das größte Geschenk für die Welt"

Hersteller

Jeder wolle weg von VMware und in die Cloud, beteuert Judson Althoff, Chief Commercial Officer von Microsoft. Der Manager holt zum großen Rundumschlag aus, malt eine mehr als rosige Zukunft für Partner, die in Virtualisierung, KI und Cloud investieren – mit den Plattformen und Tools von Microsoft, versteht sich.

clock 15. Juli 2024 • Lesezeit 12 Min.
OpenText: Entlassungen und zugleich Neueinstellungen

Hersteller

OpenText hat umfangreiche Umschichtungen in seiner Belegschaft angekündigt und will 1.200 Mitarbeiter entlassen, gleichzeitig 800 Stellen neu schaffen. Es ist von "Wachstums- und Innovationsplänen" die Rede.

clock 04. Juli 2024 • Lesezeit 2 Min.
Microsoft "Partner of the Year 2024": Pax8 sticht Broadliner aus

Distribution

Microsoft hat alle Finalisten und die Sieger seines globalen Awards "Partner oft he Year" veröffentlicht. Drei Unternehmen aus Deutschland gehören zu den Top-Partnern von Microsoft. In der Kategorie Distribution setzte Pax8 ein Ausrufezeichen.

clock 04. Juli 2024 • Lesezeit 2 Min.
Meist gelesen

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Hersteller

Mit AMD-Chip zu neuen Höchstleistungen: HP stellt "leistungsstärksten KI-PC der Welt" vor

Mit AMD-Chip zu neuen Höchstleistungen: HP stellt "leistungsstärksten KI-PC der Welt" vor

PC- und Druckerhersteller HP beweist eine eindrucksvolle Co-Engineering-Partnerschaft mit Chiphersteller AMD. Das Notebook OmniBook Ultra verschiebe die Leistungsgrenze für neuronale Verarbeitungseinheiten. Davon soll eine wachsende Zahl von KI-fähigen Anwendungen profitieren.

Dylan Martin
clock 19. Juli 2024 • Lesezeit 3 Min.
Neuer CEO bei Kudelski Security

Neuer CEO bei Kudelski Security

Führungswechsel beim Schweizer IT-Sicherheitsanbieter Kudelski Security: David Chétrit übernimmt den CEO-Posten von Jacques Boschung, der das Unternehmen nach knapp zwei Jahren verlässt.

Martin Fryba
clock 18. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Nvidia erweitert KI-Cloud-Fähigkeiten mit vierter Akquisition in diesem Jahr

Nvidia erweitert KI-Cloud-Fähigkeiten mit vierter Akquisition in diesem Jahr

Das jüngste von Nvidia übernommene Startup ist Brev.dev, das KI-Entwicklern hilft, die kostengünstigste GPU-Berechnung bei verschiedenen Cloud-Anbietern zu finden. Dies geschieht, nachdem Nvidia zwei andere Startups mit dem ausdrücklichen Ziel erworben hat, die Fähigkeiten seines DGX-Cloud-Dienstes zu erweitern.

Dylan Martin
clock 18. Juli 2024 • Lesezeit 2 Min.