Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

Neue Bechtle NV in Belgien bündelt Kräfte

Über 100 Mitarbeiter, 300 Mio. Euro Umsatz und Lieferant für Großkunden wie die EU-Kommission und die NATO: Bechtle legt in Belgien seine drei Gesellschaften zusammen, verspricht sich vor allem mehr Sichtbarkeit im Markt.

Martin Fryba
clock • Lesezeit 2 Min.
Gozard Polak, Bechtle-Manager in Belgien seit mehr als 11 Jahren.
Image:

Gozard Polak, Bechtle-Manager in Belgien seit mehr als 11 Jahren.

Bisher war Bechtle mit seinen drei Landesgesellschaften Bechtle Group BE Public, Bechtle direct NV und Bechtle NV vertreten. Alle drei Gesellschaften stehen für unterschiedliche Geschäftsmodelle, bzw. Kundengruppen: Öffentliche Auftraggeber -sofern Bechtle wie hier in Belgien mit dem Großkundenkunden EU-Kommission einen signifikanten Umsatz schreibt, das eine eigene Gesellschaft trägt – "direct" für den B2B-E-Commerce-Handel und Bechtle NV für das Systemhausgeschäft. Die ersten beiden Bechtle...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Bechtle senkt Jahresprognose - Mittelstandsgeschäft stagniert

Dienstleistungen und Outsourcing

Die schwache Konjunktur hat auf das Systemhaus Bechtle durchgeschlagen. Im 2. Quartal gingen die Umsätze leicht zurück, der Gewinn lag deutlich unter dem vom Vorstand erwarteten Ergebnis. Bechtle dämpft nun die Erwartungen für 2024.

clock 18. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Mehr Frauen in die IT-Branche: Bechtle gründet Stiftung

Ausbildung

Systemhaus Bechtle möchte mit der neuen gemeinnützigen Stiftung: Bechtle Stiftung gGmbH Bildung und Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern fördern. Eine enge Zusammenarbeit mit der Gerhard und Ilse Schick Stiftung, getragen von der Gründerfamilie von Bechtle, wurde vereinbart. Sozial engagiert ist die Familie um Bechtle-Gründer Gerhard Schick seit mehr als 20 Jahren.

clock 10. Juli 2024 • Lesezeit 3 Min.
Bechtle steigt ins Geschäft mit Quantencomputern ein

Hersteller

Der finnische Hersteller IQM Quantum Computers und Bechtle Bonn haben eine Reseller-Vereinbarung getroffen. Das Systemhaus wird erster Reseller für IQM Spark und übernimmt auch den Support. Der 5-Qubit-Quantencomputer ist bereits bei Kunden im Einsatz.

clock 05. Juli 2024 • Lesezeit 2 Min.
Martin Fryba
Autor im Rampenlicht

Martin Fryba

Anpackende Ingenieure, mutige Kaufleute, verrückte Self-Made-Glücksritter und jede Menge Pleitiers, über die CRN aus dem Channel berichtet. CRN? Channel? Dem Journalisten Martin Fryba wird 2001 als Einsteiger in den ITK-Handel schnell klar: Wer in die CRN kommt, findet im ITK-Channel Gehör – bisweilen mehr als ihm liebt ist. Die Goldenen Zeiten des PC-Zeitalters neigen sich zwar dem Ende zu, als Fryba für die weltweit bekannte, führende Channel-Publikation das Ressort „Börse & Finanzen“ sowie „Systemhaus“ auf- und ausbaut. Spannend bleibt es für den Journalisten allemal: Die Internetblase platzt, der Neue Markt wird wenige Jahre später nach zahlreichen Skandalen eingestellt, E-Commerce verändert den IT-Handel und die Distribution. Zunächst ASP, später Cloud Computing und Managed Services, aktuell Security, KI und Vernetzung und Enablement in Partnerökosystemen: Innovationen treiben das Business der Hersteller und ihrer Partner in einem heute äußert dynamischen IT-Markt an. Eine spannendere Branche gibt es nicht für Martin Fryba, der über Technologie und Strategien des Marktzugangs berichtet und mit tagesaktuellen Nachrichten den Channel auf dem Laufenden hält.

Meist gelesen
01

Cloudflight-CEO kündigt Aufbau eines Channels an

18. Juli 2024 • Lesezeit 3 Min.
03

WTG übernimmt Teile der Avaya-Kunden

15. Juli 2024 • Lesezeit 2 Min.
05

Mehr Wettbewerb im Cloud-Markt gefordert

19. Juli 2024 • Lesezeit 2 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Dienstleistungen und Outsourcing

Cenit baut SAP-Geschäft in den USA aus

Cenit baut SAP-Geschäft in den USA aus

Das Stuttgarter IT-Beratungs- und Softwarehaus Cenit expandiert in den USA und hat die Mehrheit an Analysis Prime LLC übernommen. Das in Chicago beheimatete Unternehmen hat sich seit der Gründung 2018 als SAP-Spezialist einen Namen gemacht.

Martin Fryba
clock 18. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Bechtle senkt Jahresprognose - Mittelstandsgeschäft stagniert

Bechtle senkt Jahresprognose - Mittelstandsgeschäft stagniert

Die schwache Konjunktur hat auf das Systemhaus Bechtle durchgeschlagen. Im 2. Quartal gingen die Umsätze leicht zurück, der Gewinn lag deutlich unter dem vom Vorstand erwarteten Ergebnis. Bechtle dämpft nun die Erwartungen für 2024.

Martin Fryba
clock 18. Juli 2024 • Lesezeit 1 Min.
Cloudflight-CEO kündigt Aufbau eines Channels an

Cloudflight-CEO kündigt Aufbau eines Channels an

Mit rund 800 Mitarbeitern und bald 100 Mio. Euro Umsatz hat sich Cloudflight dank Zukäufen zu einem größeren internationalen Spezialisten für IT-Transformationen mit Fokus auf Industriekunden entwickelt. Seit Jahresanfang lenkt CEO Martin Endress die Geschicke und will das Wachstum nun über Partner und mit Public-Kunden in Deutschland beschleunigen, wie er im CRN-Gespräch ankündigt.

Martin Fryba
clock 18. Juli 2024 • Lesezeit 3 Min.