Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

Sebastian Evers wird CEO bei JTL-Software

Evers, ehemals Vorstand bei d.velop, bleibt der deutschen Softwarebranche und dem Channel treu: Er soll das breite Portfolio von JTL weiter ausbauen, die Transformation hin zu SaaS managen und das Wachstum des Anbieters von Software für Multichannel-Handelsunternehmen beschleunigen. Partner spielen dabei eine große Rolle.

Martin Fryba
clock • Lesezeit 1 Min.
Sebastian Evers ist neuer Chef bei JTL-Software.
Image:

Sebastian Evers ist neuer Chef bei JTL-Software.

JTL-Software aus Hückelhoven (NRW) hat einen neuen Chef: Sebastian Evers steigt beim Anbieter für Multichannel-Handel-Software ein. Der 41-Jährige bringt viel Erfahrung im B2B-Markt sowie im Aufbau eines Partnervertriebs mit. Zuletzt verantwortete er bei d.velop als Co-CEO die Geschäfte des DMS-Anbieters in DACH. Ende 2023 schied Evers wegen unterschiedlicher Auffassungen zu Führungsfragen nach über 13 Jahren bei d.velop aus. Die Transformation in die Cloud und dabei die Partner mitzunehmen w...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Adobe-Nutzer empört über geänderte Nutzungsbedingungen - steckt KI dahinter?

Software

Adobe will sich von Nutzern von Photoshop- und Substance 3D unbegrenzten Zugriff auf deren Inhalte gewähren, auch wenn sie dies ablehnen. Warum Adobe so weitreichend eingreift, könnte mit KI-Trainingsmodellen zusammenhängen. Urheber sehen ihre Rechte verletzt. Gerichte betreten Neuland.

clock 07. Juni 2024 • Lesezeit 4 Min.
80 Mio. Dollar für Storyblok: Eine der höchsten Series-C-Finanzierungsrunden in Österreich

Software

Mit Content-Management-Software erfolgreich auf Investorenfang: Das gelingt Storyblok einmal mehr. 2017 in Linz gegründet, sammelt der Anbieter weitere 80 Mio. Dollar ein. Nun soll die Expansion in Europa und USA beschleunigt werden.

clock 04. Juni 2024 • Lesezeit 2 Min.
ERP-Hersteller: Gründer verlässt c-entron nach über 20 Jahren

Software

Marktführer bei Systemhaus-ERP und Ticketsystem mit 780 Kunden, Führungskräfte entwickelt, Investoreneinstieg erledigt: Nun hat Thomas Hoffmann am Mittwoch seinen letzten Arbeitstag bei c-entron. Die einen werden es bedauern, andere eher erleichtert sein.

clock 28. Mai 2024 • Lesezeit 5 Min.
Martin Fryba
Autor im Rampenlicht

Martin Fryba

Anpackende Ingenieure, mutige Kaufleute, verrückte Self-Made-Glücksritter und jede Menge Pleitiers, über die CRN aus dem Channel berichtet. CRN? Channel? Dem Journalisten Martin Fryba wird 2001 als Einsteiger in den ITK-Handel schnell klar: Wer in die CRN kommt, findet im ITK-Channel Gehör – bisweilen mehr als ihm liebt ist. Die Goldenen Zeiten des PC-Zeitalters neigen sich zwar dem Ende zu, als Fryba für die weltweit bekannte, führende Channel-Publikation das Ressort „Börse & Finanzen“ sowie „Systemhaus“ auf- und ausbaut. Spannend bleibt es für den Journalisten allemal: Die Internetblase platzt, der Neue Markt wird wenige Jahre später nach zahlreichen Skandalen eingestellt, E-Commerce verändert den IT-Handel und die Distribution. Zunächst ASP, später Cloud Computing und Managed Services, aktuell Security, KI und Vernetzung und Enablement in Partnerökosystemen: Innovationen treiben das Business der Hersteller und ihrer Partner in einem heute äußert dynamischen IT-Markt an. Eine spannendere Branche gibt es nicht für Martin Fryba, der über Technologie und Strategien des Marktzugangs berichtet und mit tagesaktuellen Nachrichten den Channel auf dem Laufenden hält.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Software

Adobe-Nutzer empört über geänderte Nutzungsbedingungen - steckt KI dahinter?

Adobe-Nutzer empört über geänderte Nutzungsbedingungen - steckt KI dahinter?

Adobe will sich von Nutzern von Photoshop- und Substance 3D unbegrenzten Zugriff auf deren Inhalte gewähren, auch wenn sie dies ablehnen. Warum Adobe so weitreichend eingreift, könnte mit KI-Trainingsmodellen zusammenhängen. Urheber sehen ihre Rechte verletzt. Gerichte betreten Neuland.

Martin Fryba
clock 07. Juni 2024 • Lesezeit 4 Min.
SAP kauft Automatisierungsanbieter WalkMe

SAP kauft Automatisierungsanbieter WalkMe

Für 1,5 Mrd. Dollar übernimmt SAP das israelische Softwareunternehmen WalkMe. Dessen DAP-Plattform wird in die SAP-Lösungen Signavio und LeanIX intergriert. WalkMe soll "das Zentrum des anwenderzentrierten Transformationsansatzes von SAP bilden", so die Walldorfer.

Martin Fryba
clock 05. Juni 2024 • Lesezeit 1 Min.
80 Mio. Dollar für Storyblok: Eine der höchsten Series-C-Finanzierungsrunden in Österreich

80 Mio. Dollar für Storyblok: Eine der höchsten Series-C-Finanzierungsrunden in Österreich

Mit Content-Management-Software erfolgreich auf Investorenfang: Das gelingt Storyblok einmal mehr. 2017 in Linz gegründet, sammelt der Anbieter weitere 80 Mio. Dollar ein. Nun soll die Expansion in Europa und USA beschleunigt werden.

Martin Fryba
clock 04. Juni 2024 • Lesezeit 2 Min.