Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

KI-Startup Unstructured sammelt 40 Mio. Dollar von IBM, Nvidia, Databricks und anderen ein

Mit dem Abschluss der B-Finanzierungsrunde liegt die Gesamtfinanzierung von Unstructured nun bei 65 Mio. Dollar. Die Mittel sollen laut CEO Brian Raymond erst einmal reichen, um die Technologie zur Aufnahme und Vorverarbeitung unstrukturierter Daten für die Entwicklung großer Sprachmodelle (LLMs) weiterzuentwickeln.

clock • Lesezeit 3 Min.
Brian Raymond, CEO von Unstructured.
Image:

Brian Raymond, CEO von Unstructured.

Generative KI (GenKI bzw. GenAI) hat sich in den letzten 12 Monaten zu einer der beliebtesten Investitionsbereiche für Tech-Unternehmen entwickelt und fast hat es den Eindruck, als würden Startups in diesem Bereich regelrecht mit Geld beworfen. Laut der jüngsten Studie "EY Reimagining Industry Futures Study", die im Februar erschien, investieren aktuell 43 Prozent der dort 1.405 befragten Unternehmen in generative künstliche Intelligenz. Von den Unternehmen, die in diesem Bereich schon etwas ...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Finanzierung von Tech-Startups in Deutschland wird schwieriger

Kredit und Finanzen

60 Prozent der Tech-Startups in Deutschland brauchen in den kommenden Jahren eine Kapitalspritze. Doch das Geld bei Investoren sitzt offenbar nicht mehr so locker wie noch vor einigen Jahren. Die Folgen könnten der deutschen Wirtschaft insgesamt schaden.

clock 17. Mai 2024 • Lesezeit 2 Min.
Intel stellt Weiterentwicklung von Max-GPU ein

Chips und Komponenten

Nachdem das Marktinteresse an den Beschleuniger-Chips der Max-Serie nicht sonderlich hoch war, will sich Intel nun verstärkt auf den Verkauf seiner Gaudi KI-Beschleuniger und die Entwicklung der nächsten Generation der Falcon Shores GPU konzentrieren.

clock 16. Mai 2024 • Lesezeit 5 Min.
Berliner Fintech Topi wird Finanzierungspartner von Lenovo

Hersteller

Über Lenovos dritten Partner für Finanzierungen können Reseller Hardware, Zubehör und Services wie Device-as-a-Service finanzieren. Für das Start-up Topi aus Berlin ist die Partnerschaft mit PC-Weltmarktführer ein "Meilenstein", so die Mitbegründerin Estelle Merle.

clock 14. Mai 2024 • Lesezeit 1 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Kredit und Finanzen

Finanzierung von Tech-Startups in Deutschland wird schwieriger

Finanzierung von Tech-Startups in Deutschland wird schwieriger

60 Prozent der Tech-Startups in Deutschland brauchen in den kommenden Jahren eine Kapitalspritze. Doch das Geld bei Investoren sitzt offenbar nicht mehr so locker wie noch vor einigen Jahren. Die Folgen könnten der deutschen Wirtschaft insgesamt schaden.

Martin Fryba
clock 17. Mai 2024 • Lesezeit 2 Min.
Miete24 für den Channel: "Mieten so schnell und einfach, wie Online-Shopping"

Miete24 für den Channel: "Mieten so schnell und einfach, wie Online-Shopping"

Mieten und am Ende der Vertragslaufzeit über die weitere Nutzung flexibel entscheiden: Heino Deubner erhält gerade viel Anrufe von Herstellern, die mit einer solche Finanzierungsoption ihr Geschäft ankurbeln wollen. Das wollen Systemhäuser und Distributoren auch. Deubners Miete24 ist hier als Finanzierungspartner des Channels "einmalig positioniert", sagt der Chef. Warum? CRN hakt nach.

Martin Fryba
clock 29. April 2024 • Lesezeit 4 Min.
Bechtle: 300 Millionen für weitere Akquisitionen

Bechtle: 300 Millionen für weitere Akquisitionen

113 Unternehmen hat Bechtle seit Gründung gekauft, zuletzt die Mehrheit am Rostocker KI-Startup Planet AI erworben. Die Reise soll weiter gehen, mit Kapital aus einer mehrfach überzeichneten Anleihe.

Martin Fryba
clock 01. Dezember 2023 • Lesezeit 3 Min.