Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

Datenkrake Temu: Geht es wirklich nur um Verkaufen zu Kampfpreisen?

Temu ist aktuell die meist heruntergeladene App und macht Amazon schwer Konkurrenz. Abgesehen davon, dass die Chinesen den deutschen Markt mit minderwertigen, teils gefälschten Marken und sogar gefährlichen Waren fluten, warnen Datenschützer: Die App sammelt so viele Daten - auch unbemerkt - wie keine andere Shopping-App.

Martin Fryba
clock • Lesezeit 2 Min.
"Shoppen wie ein Milliardär", so wirbt der chinesische Etailer (Bild: Temu).
Image:

"Shoppen wie ein Milliardär", so wirbt der chinesische Etailer (Bild: Temu).

Temu wirbt mit dem Slogan: "Shoppen wie ein Milliardär" und das offenbar mit großem Zuspruch. Die App der Chinesen ist die aktuell am meisten heruntergeladene Applikation - noch vor Tiktok, ChatGTP oder Whatsapp. Jeder Vierte Bundesbürger habe im letzten halben Jahr bei Temu Produkte bestellt, Tendenz steigend, so Statista. 2022 hat die chinesischen PDD Holding (ehemals Pinduoduo Inc.), zu der Temu gehört, einen Umsatz von rund 17 Mrd. Euro geschrieben. Besonderheit von Temu: Die Waren wer...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Zscaler übernimmt Airgap Networks

Hersteller

Startup Airgap Networks konzentriert sich auf Zero-Trust Segmentierung, die es Angreifern unmöglich macht, sich quer durch Netzwerke zu bewegen.

clock 12. April 2024 • Lesezeit 1 Min.
Wie Partner eine souveräne Cloud für Europas Kunden bauen

Infrastruktur

Der Gesetzgeber mag regulieren so viel er will, die Kontrolle über Daten in einer Muli-Cloud-Infrastruktur schafft nur eine Kultur der offenen Standards, Lizenzierungen und des Open-Source-Gedankens – Anbieterwechsel inklusive. Europas Weg zur Cloud-Souveränität ist eine Chance für das Partner-Ökosystem, sagt Penny Philpot von Red Hat.

clock 09. April 2024 • Lesezeit 3 Min.
Albtraum-Hack in der Linux-Lieferkette war von langer Hand vorbereitet

Software

Die Hintertür hatte ein Mitarbeiter am Open-Source-Projekt XZ Utils eingebaut, das die meisten Linux-Distributionen verwenden. Recherchen eines Microsoft-Ingenieurs zufolge wurde der Schadcode bekannt, bevor sich die kompromittierte Software weiterverbreiten konnte.

clock 02. April 2024 • Lesezeit 3 Min.
Martin Fryba
Autor im Rampenlicht

Martin Fryba

Anpackende Ingenieure, mutige Kaufleute, verrückte Self-Made-Glücksritter und jede Menge Pleitiers, über die CRN aus dem Channel berichtet. CRN? Channel? Dem Journalisten Martin Fryba wird 2001 als Einsteiger in den ITK-Handel schnell klar: Wer in die CRN kommt, findet im ITK-Channel Gehör – bisweilen mehr als ihm liebt ist. Die Goldenen Zeiten des PC-Zeitalters neigen sich zwar dem Ende zu, als Fryba für die weltweit bekannte, führende Channel-Publikation das Ressort „Börse & Finanzen“ sowie „Systemhaus“ auf- und ausbaut. Spannend bleibt es für den Journalisten allemal: Die Internetblase platzt, der Neue Markt wird wenige Jahre später nach zahlreichen Skandalen eingestellt, E-Commerce verändert den IT-Handel und die Distribution. Zunächst ASP, später Cloud Computing und Managed Services, aktuell Security, KI und Vernetzung und Enablement in Partnerökosystemen: Innovationen treiben das Business der Hersteller und ihrer Partner in einem heute äußert dynamischen IT-Markt an. Eine spannendere Branche gibt es nicht für Martin Fryba, der über Technologie und Strategien des Marktzugangs berichtet und mit tagesaktuellen Nachrichten den Channel auf dem Laufenden hält.

Meist gelesen
01

Systemhaus-Gruppe Netgo sucht neuen CEO

11. April 2024 • Lesezeit 1 Min.
02

IT-Netzwerk Kiwiko stellt sich neu auf

11. April 2024 • Lesezeit 2 Min.
03

NIS2 ist Hürde für Cyberversicherungen

15. April 2024 • Lesezeit 4 Min.
04

Diese 10 coolsten Microsoft Copilot-Angebote kommen bald

12. April 2024 • Lesezeit 11 Min.
05

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von E-Commerce

Starkes Händlergeschäft lässt Otto-Bilanz weniger schlecht ausfallen

Starkes Händlergeschäft lässt Otto-Bilanz weniger schlecht ausfallen

Deutschlands größter Onlineshop verzeichnet mit einem Umsatz von 4,2 Mrd. Euro 8 Prozent weniger Umsatz als im Vorjahr – ein Drittel davon stammt von den rund 6.500 deutschen Händlern auf Ottos E-Commerce-Plattform. Die will Otto nun für Händler in der EU öffnen. Man positioniert sich explizit gegen Billigstanbieter, wie etwa Temu oder Shein aus China.

Martin Fryba
clock 10. April 2024 • Lesezeit 2 Min.
Gründer Horlitz zur Schließung des Apple-Retailers Gravis: "Danke Apple für nichts!"

Gründer Horlitz zur Schließung des Apple-Retailers Gravis: "Danke Apple für nichts!"

Gravis ist gescheitert, der Apple-Retailer macht seine rund 30 bundesweiten Filialen zu. 600 Jobs werden wohl wegfallen. Hat Apple die Monobrandshops in den Ruin getrieben? So sieht es der Gründer Archibald Horlitz, der seine Shops statt an Freenet fast an Apple verkauft hätte.

Martin Fryba
clock 18. März 2024 • Lesezeit 5 Min.
Sechsmal so viele Beschwerden zu Fake-Shops

Sechsmal so viele Beschwerden zu Fake-Shops

Perfektes Angebot oder perfekte Täuschung? Zwei Beispiele von Online-Fahrradhändlern, bei denen wir der Preisverlockung besser nicht nachgeben. CRN zum heutigen Weltverbrauchertag.

Martin Fryba
clock 12. März 2024 • Lesezeit 4 Min.