Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

IBM öffnet Türen des AWS-Marketplace für EMEA-Partner

IBM hat auf den Wunsch seiner Partner gehört, die IBM-Lösungen auf dem AWS Marketplace sehen wollten. Einkauf und Zusammenarbeit von IBM-Partner ist nun einfacher und flexibler, sagt IBM Ecosystem VP Alison Say.

clock • Lesezeit 1 Min.
IBM-Managerin Alison Say.
Image:

IBM-Managerin Alison Say.

IBM gibt europäischen Vertriebspartnern die Möglichkeit, seine Software auf dem Amazon Web Services (AWS) Marketplace weiterzuverkaufen. Big Blue hat dieses Programm im vergangenen Jahr zunächst in den USA eingeführt und rollt es nun auf britische, deutsche, französische und dänische Partner aus, nachdem es auf der anderen Seite des großen Teichs "stark angenommen" wurde. 

Alison Say, IBM Ecosystem VP für Großbritannien und Irland, erklärt gegenüber CRN, dass diese Vereinbarung von den Partnern gewünscht wurde. "Dadurch, dass alle Arten von Partnern zusammenarbeiten können, wird der Einkauf für die Kunden einfacher und flexibler. Ich freue mich, dass neue Möglichkeiten für IBM Ecosystem-Partner geschaffen werden, indem Kunden AWS-Cloud-Guthaben nutzen können - das ist etwas, das Kunden und Partner gefordert haben, und es ist ein weiterer Beweis für unser Engagement für den Channel".

IBM Partner sollen auch vom Zugang zu einer neuen Kundenbasis profitieren, die Geschäftszyklen beschleunigen und Reibungsverluste im Verkaufsprozess beseitigen. "Mit einem wachsenden SaaS-Portfolio von IBM-Software auf dem AWS Marketplace bieten wir unseren Kunden eine größere Auswahl als je zuvor", so IBM.

"Das ist besonders aufregend, weil wir mit dieser Initiative eine großartige Möglichkeit für die Mitglieder des IBM-Ökosystems schaffen, miteinander zu arbeiten und die Zusammenarbeit zwischen einem Hyperscaler, Resellern und IBM zu ermöglichen - alles zum Nutzen der Kunden", so Say. 

Tony Albanese, Director of Alliances beim Platinum IBM Partner SoftwareOne, fügte hinzu: "Die Möglichkeit für SoftwareOne-Kunden, IBM-Lösungen über den AWS-Marktplatz zu erwerben, unterstützt unser Modell, unseren Kunden die bestmögliche Erfahrung zu bieten und ihnen zu ermöglichen, den Wert der Technologie zu maximieren."

 

Könnte Sie auch interessieren
NTT Data: Strategische KI-Partnerschaft mit IBM

Hersteller

Nächster Schritt von IBM, um sein Ökosystem rund um die KI- und Datenplattform Watsonx mit Partnern auszubauen: Gemeinsam mit NTT Data entsteht ein Center of Excellence (CoE). Dort will man Kunden die Augen für die KI-Revolution öffnen.

clock 30. Januar 2024 • Lesezeit 1 Min.
AWS Marketplace gestattet Weiterverkauf von Drittanbieter-Services

Hersteller

AWS-Channelpartner, Consulting-Parner, ISVs und andere Verkaufende dürfen nun auch ganz offiziell professionelle Dienstleistungen von Drittanbietern auf dem Online-Marktplatz vertreiben. Vier Dinge, die man jetzt wissen sollte, hat CRN hier für Sie zusammengestellt.

clock 25. Januar 2024 • Lesezeit 4 Min.
IBM beordert weitere Mitarbeitende zurück ins Büro

Hersteller

In den USA verlangt IBM jetzt von seinen Führungskräften und Personalmanagern, an mindestens drei Tagen pro Woche im Firmenbüro zu arbeiten. Wer nicht mitmacht, verliert seinen Arbeitsplatz.

clock 23. Januar 2024 • Lesezeit 1 Min.
Meist gelesen
01

Homeoffice: Auch Bechtle pocht auf Rückkehr ins Büro

29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
03

Weitere Entlassungen bei Ingram Micro

29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
04

Microsoft Copilot für 5.000 Bechtle-Mitarbeitende

04. März 2024 • Lesezeit 3 Min.
05

Dell: Umsätze überall rückläufig

01. März 2024 • Lesezeit 5 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Hersteller

ConnectWise nutzt KI für Hyperautomatisierung

ConnectWise nutzt KI für Hyperautomatisierung

Geht es nach Jake Varghese, dem Chef von ConnectWise, wird es bei KI nur Gewinner und Verlierer geben, aber kein Dazwischen. Dafür werde 2024 ein entscheidendes Jahr sein.

CJ Fairfield
clock 04. März 2024 • Lesezeit 2 Min.
Software von Ashampoo jetzt bei Also

Software von Ashampoo jetzt bei Also

Mit einem "Shampoo" für PC-System-Reinigung fing es an, dann folgten weitere Tools für Produktivität und Multimedia-Bearbeitung. Dafür ist die deutsche Softwareschmiede Ashampoo seit mehr als 20 Jahren bekannt. Die Norddeutschen gehen jetzt in die Fläche – mit Also.

Martin Fryba
clock 04. März 2024 • Lesezeit 1 Min.
Hewlett Packard Enterprise leidet unter schwächelnder Netzwerknachfrage

Hewlett Packard Enterprise leidet unter schwächelnder Netzwerknachfrage

HPE spürt die Auswirkungen der nachlassenden Netzwerknachfrage. Sie wird noch bis zum nächsten Geschäftsjahr 2024 anhalten. Der Börsenindex Nasdaq 100 stieg am Freitag auf ein neues Rekordhoch.

Steven Burke
clock 04. März 2024 • Lesezeit 4 Min.

Höhepunkte

ConnectWise nutzt KI für Hyperautomatisierung

ConnectWise nutzt KI für Hyperautomatisierung

Geht es nach Jake Varghese, dem Chef von ConnectWise, wird es bei KI nur Gewinner und Verlierer geben, aber kein Dazwischen. Dafür werde 2024 ein entscheidendes Jahr sein.

clock 04. März 2024 • Lesezeit 2 Min.
Herweck bündelt IT und UC in der neuen BU IT-COM

Herweck bündelt IT und UC in der neuen BU IT-COM

60 Mitarbeiter hat Sandra Schu in der neuen Business Unit IT-COM bei Herweck unter sich. Mit dem Zusammenschluss will der TK-Distributor das Systemhaus- und Lösungsgeschäft stärken. Für 2023 spricht Herweck von einem soliden Wachstum.

Martin Fryba
clock 04. März 2024 • Lesezeit 1 Min.
Software von Ashampoo jetzt bei Also

Software von Ashampoo jetzt bei Also

Mit einem "Shampoo" für PC-System-Reinigung fing es an, dann folgten weitere Tools für Produktivität und Multimedia-Bearbeitung. Dafür ist die deutsche Softwareschmiede Ashampoo seit mehr als 20 Jahren bekannt. Die Norddeutschen gehen jetzt in die Fläche – mit Also.

Martin Fryba
clock 04. März 2024 • Lesezeit 1 Min.