Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

Deutsches Startup QuanPi erhält Förderung: KI schätzt Risiko von KI ein

QuanPI entwickelt eine automatisierte Risikomanagement-Plattform, die generative KI-Tools mit skalierbaren Tests auf Vertrauenswürdigkeit und Security hin untersucht. Dafür gibt es von der EU eine kleine Förderung.

clock • Lesezeit 2 Min.
Das Führungsteam von QuantPi aus Saarbrücken.
Image:

Das Führungsteam von QuantPi aus Saarbrücken.

Geld aus EU-Fördertöpfen für zeitgemäße, nützliche Technologie zu bekommen ist bekanntermaßen nicht ganz einfach. Von den 648 Bewerbern, die in letzter Zeit Anträge beim Europäischen Innovationsrat (EIC) gestellt hatten, waren nur 7 Prozent erfolgreich. QuantPi, ein Start-up aus Saarbrücken im Bereich KI-Vertrauensmanagement,  kann sich also glücklich schätzen, vom Europäischen Innvationsrat  (EIC ) nun eine Förderung in Höhe von 2,5 Mio. Euro erhalten zu haben. Das Geld soll in den weiteren ...

Um diesen Artikel weiter zu lesen...

... werden Sie CRN-Mitglied

  • Als CRN-Mitglied haben Sie Zugriff auf alle Artikel und das gesamte Archiv
  • In der Mitgliedschaft ist der CRN-Newsletter enthalten
  • CRN-Mitglieder erfahren als Erste von unseren Veranstaltungen und Preisverleihungen
  • Als CRN Mitglied sind Sie Teil der starken, globalen Channel-Community
  • Die Mitgliedschaft gilt jeweils für 12 Monate und ist kostenfrei

Erfolgreiche Systemhauschefs und MSPs in UK und den USA sind CRN-Mitglieder.

 

Jetzt Mitglied werden

Sie sind bereits CRN-Mitglied?

Einloggen

Könnte Sie auch interessieren
Finanzierung von Tech-Startups in Deutschland wird schwieriger

Kredit und Finanzen

60 Prozent der Tech-Startups in Deutschland brauchen in den kommenden Jahren eine Kapitalspritze. Doch das Geld bei Investoren sitzt offenbar nicht mehr so locker wie noch vor einigen Jahren. Die Folgen könnten der deutschen Wirtschaft insgesamt schaden.

clock 17. Mai 2024 • Lesezeit 2 Min.
Intel stellt Weiterentwicklung von Max-GPU ein

Chips und Komponenten

Nachdem das Marktinteresse an den Beschleuniger-Chips der Max-Serie nicht sonderlich hoch war, will sich Intel nun verstärkt auf den Verkauf seiner Gaudi KI-Beschleuniger und die Entwicklung der nächsten Generation der Falcon Shores GPU konzentrieren.

clock 16. Mai 2024 • Lesezeit 5 Min.
KI-Kofferlösung für Behörden: Materna und Aleph Alpha  schließen Exklusivpartnerschaft

Dienstleistungen und Outsourcing

Materna ist erster Platinumpartner des deutschen KI-Start-ups Aleph Alpha. Was beide Unternehmen eint und fast wie eine Utopie klingt: ganz schnell KI-Lösungen in die öffentlichen Verwaltungen zu bringen, damit das "Amt" vorbildlicher Dienstleister des Bürgers wird.

clock 07. Mai 2024 • Lesezeit 3 Min.

Mehr von Software

Sebastian Evers wird CEO bei JTL-Software

Sebastian Evers wird CEO bei JTL-Software

Evers, ehemals Vorstand bei d.velop, bleibt der deutschen Softwarebranche und dem Channel treu: Er soll das breite Portfolio von JTL weiter ausbauen, die Transformation hin zu SaaS managen und das Wachstum des Anbieters von Software für Multichannel-Handelsunternehmen beschleunigen. Partner spielen dabei eine große Rolle.

Martin Fryba
clock 30. April 2024 • Lesezeit 1 Min.
ServiceNow will Rennen um KI für seine Kunden gewinnen

ServiceNow will Rennen um KI für seine Kunden gewinnen

Bei der Telefonkonferenz zu den jüngsten Finanzergebnissen zeigte sich der CEO Bill McDermott gewohnt selbstbewusst. ServiceNow sei stolz darauf, die "lebendige Verkörperung eines KI-geführten Unternehmens" zu sein.

Joseph F. Kovar
clock 29. April 2024 • Lesezeit 4 Min.
ConnectWise streicht Stellen, um seinen Betrieb zu optimieren

ConnectWise streicht Stellen, um seinen Betrieb zu optimieren

Gestern hat ConnectWise Entlassungen bekannt gegeben– im Rahmen von organisatorischen Veränderungen, mit denen der Softwareanbieter seine Abläufe verbessern und Ressourcen auf Entwicklungen in der Partnerlandschaft und im Portfolio abstimmen will.

CJ Fairfield
clock 18. April 2024 • Lesezeit 3 Min.