Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

TD Synnex-Manager Michael Urban über Krisen und Chancen für die IT-Branche

In ökonomisch schwierigen Zeiten können sich Lösungsanbieter auf eines verlassen: Das Wachstums des IT-Marktes liegt stets über dem Bruttoinlandsprodukt. "Das sind also recht gute Nachrichten", macht Landeschef Amerika, Michael Urban, den Partnern Mut. Und er sagt, wo er wachstumsstarke Technologien sieht, auf die sich TD Synnex fokussiert.

clock • Lesezeit 4 Min.
Michael Urban, leitet bei TD Synnex das Amerika-Geschäft.
Image:

Michael Urban, leitet bei TD Synnex das Amerika-Geschäft.

Der IT-Distributionsriese TD Synnex erklärte den Lösungsanbietern, die kürzlich an der TD Synnex Inspire Konferenz in Greenville, USA, teilnahmen, dass sie auch in ökonomisch schwierigen Zeiten Wachstumsmöglichkeiten finden können. Der globale IT-Markt verändere sich, sagte Urban. Nordamerika, Europa und der asiatisch-pazifische Raum erlebten jetzt ein geringeres Wachstum als im letzten Jahr, so Urban. Vor allem der asiatische Markt ist wegen des größten Landes dort rückläufig: "Natürlich ist es vor allem China, denn China hatte einige Probleme und meldete dann keine Wachstumszahlen mehr", sagte Urban. Allerdings, so Manager, sei der Rückgang nicht für alle Herstellerpartner gleich.

"Client basiertes Geschäft war mit Sicherheit rückläufig und ist es immer noch", sagte er. "Aber die Geschäfte der Rechenzentrumsanbieter laufen gut, sie spielen eine einzigartige Rolle im Cloud-Business, bei IT-Sicherheit und der KI. Das sind also recht gute Nachrichten."

Keine Rezession in der IT-Branche

TD Synnex hat in Zusammenarbeit mit dem IT-Analystenunternehmen Canalys im Juli eine Umfrage unter Lösungsanbietern durchgeführt. Ergebnis: die Anbieter erwarten, dass das kurzfristige Cientgeschäft langsamer als im letzten Jahr verlaufen wird, während die Umsätze im Zusammenhang mit Rechenzentren im Vergleich zum letzten Jahr positiv sein werden, so Urban.

Etwa 35 Prozent der Befragten erwarten für 2023 ein Wachstum von mehr als 10 Prozent, während vor einem Jahr noch 45 Prozent mit einem solchen Wachstum gerechnet hatten. 42 Prozent der Befragten gehen von einem Wachstum zwischen 1 und 10 Prozent aus, was einem Rückgang von 36 Prozent entspricht.

"Nur ein kleiner Teil unserer Partner sagt, dass sie rückläufiges Geschäft erwarten. Das ist doch ziemlich gut, oder?", so Urban. "Wir können also nicht sagen, dass wir uns in einer Rezession in der IT-Branche oder sonst wo befinden. Ja, es gibt einige Herausforderungen. Aber auch hier ist es hauptsächlich das Endppointgeschäft, das uns zu schaffen macht."

Historisch gesehen habe der IT-Markt seine Höhen und erlebt, so Urban. Der entscheidende Punkt sei jedoch, dass das IT-Wachstum fast immer 4 Prozent über dem des BIP liege. "Mit anderen Worten: Wenn das BIP in den USA im nächsten Jahr um 1 Prozent wächst, werden wir in unserer Branche ein Wachstum von etwa 5 Prozent haben", sagte er. "Das ist eine ziemlich gute Nachricht. Es gibt nicht viele Branchen, die solche Aussichten haben. Ich würde also sagen, dass der Markt im nächsten Jahr leicht steigen wird und nicht allzu schlecht aussieht," machte Urban den Resellern Mut. "Die einzige Korrektur, die wir höchstwahrscheinlich sehen werden, ist, dass das Rechenzentrumsgeschäft im Vergleich zu diesem Jahr etwas geringere Wachstumsraten aufweisen könnte."

An der TD Synnex-Umfrage nahmen rund 550 Channel-Partnern teil. Die meisten gaben an, dass sie stark in wachstumsstarke Schlüsseltechnologien investieren würden, so Urban. "KI, maschinelles Lernen, Datenanalyse, Sicherheit und Cloud sind alle im Kommen", sagte er. "Wir sehen, dass unsere Kundenpartner und Herstellerpartner in diese Bereiche investieren. Wir haben gesehen, dass unsere Partner ihre Investitionen in KI und maschinelles Lernen von 4 Prozent im letzten Jahr auf 29 Prozent im Jahr 2023 erhöht haben."

Cybersecurity ist ebenfalls ein großer Investitionsbereich für Partner, obwohl Urban sagte, er sei überrascht, dass nur 59 Prozent der Partner in der Umfrage Sicherheit verkaufen. Auch habe sich Urban zufolge der Vertriebsansatz geändert. "Ich erinnere mich noch daran, wie vor fünf Jahren IT-Sicherheit ein sehr direktes Spiel war", sagte er. "Jetzt sind es 91 Prozent über den Channel. Das ist also ziemlich gut."

Hybrid-Cloud, die Public-Cloud-Umgebungen mit Rechenzentrumsinfrastrukturen kombiniert, sei ebenfalls ein wichtiger Wachstumsbereich, so Urban.

KI - ein Schlüsselthema für Fachhändler mit B2C- und B2B-Geschäft

Es sei faszinierend zu sehen, wie TD Synnex so viele verschiedene Bereiche der IT-Branche ansprechen kann, die sich auf die wichtigsten wachstumsstarken Technologien beziehen, sagte David Tannenbaum, Vice President of Strategic Vendor Relations bei Micro Center, einem traditionellen IT-Händler mit Sitz in Hilliard, Ohio, der die B2B-Seite seines Geschäfts ausbauen möchte.

"Jeder, mit dem man spricht, spricht als erstes von KI", so Tannenbaum gegenüber CRN. "Und maschinelles Lernen schließt sich dem an. Ebenso ist Sicherheit ein wesentlicher Bestandteil des Vertrauens, um in diesem Technologiebereich voranzukommen."

Obwohl Micro Center eher ein Einzelhändler ist, muss das Unternehmen diese Technologien nicht nur im Verbraucherbereich platzieren, sondern auch für Business-Kunden in Betracht ziehen, so Tannenbaum.

"Die Einführung solcher Technologien in den KMU-Geschäftsbereich von Micro Center stellt auch für uns eine enorme Chance dar", sagte er. "Es fasziniert mich, den Führungskräften zuzuhören, wenn sie über das Potenzial und die Möglichkeiten sprechen, die sich in Zukunft ergeben könnten. Bei Micro Center müssen wir herauszufinden, wie wir sie in eine Einzelhandelsumgebung umwandeln können."

Könnte Sie auch interessieren
TD Synnex eröffnet in München Showroom für Smart Signage und Smart Meetings

Distribution

AV-Lösungen von über 20 Herstellern können Partner ihren Kunden bald vor Ort zeigen. Die BU Maverick will ihnen demonstrieren, wie die Zukunft virtueller Meetings aussehen wird: LED-Großprojektion auf einer Wall, wie sie zum Beispiel Samsung anbietet.

clock 21. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
Kursrutsch der Also-Aktie nach Umsatzeinbruch

Distribution

Distributor Also verzeichnet für 2023 einen zweistelligen Umsatzrückgang und auch der Gewinn bröckelt. Vor allem das zweite Halbjahr zeigt, wie stark die Nachfrage im Produktgeschäft zurückging.

clock 20. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
Deutscher IT-Security-Markt steigt erstmals über 10 Mrd. Euro

Security

IT-Security-Hersteller blicken zufrieden auf Deutschland: Der Markt hierzulande ist weltweit Wachstums-Champion. Ein Wehmutstropfen bleibt indes: Der Schaden durch Cybercrime ist 20-mal höher als die Vorsorgekosten.

clock 16. Februar 2024 • Lesezeit 1 Min.
Meist gelesen
02

Homeoffice: Auch Bechtle pocht auf Rückkehr ins Büro

29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
03

Weitere Entlassungen bei Ingram Micro

29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
04

Dell: Umsätze überall rückläufig

01. März 2024 • Lesezeit 5 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Distribution

Also nimmt Lancom-Lösungen für Healthcare-IT ins Portfolio

Also nimmt Lancom-Lösungen für Healthcare-IT ins Portfolio

Das Digital-Gesetz des Bundesministeriums für Gesundheit sowie das kommende NIS2-Gesetz stellen die IT im Gesundheitswesen vor neue Herausforderungen. Bei Also können Reseller fünf Lösungspakete von Lancom spezielle für diese Klientel beziehen.

Martin Fryba
clock 29. Februar 2024 • Lesezeit 1 Min.
Weitere Entlassungen bei Ingram Micro

Weitere Entlassungen bei Ingram Micro

In den USA geht der Personalabbau beim Distributor Ingram Micro weiter. Mitarbeitende des mittleren Managements sind betroffen. Kommenden Sommer steht die Schließung einer hochmoderne Logistikeinrichtung auf dem Plan.

Joseph F. Kovar
clock 29. Februar 2024 • Lesezeit 2 Min.
VAD Ebertlang baut Portfolio für MSPs aus

VAD Ebertlang baut Portfolio für MSPs aus

Ebertlang hat eine Kooperation mit den beiden Herstellern Domotz und Tiger Technology geschlossen. Die Neuen im Portfolio bieten Netzwerküberwachung sowie Datenmanagement an. Beide Herstellerlösungen eignen sich vor allem für Managed Service Provider.

Martin Fryba
clock 28. Februar 2024 • Lesezeit 1 Min.

Höhepunkte

Pure Storage trimmt sein Partnerprogramm auf mehr As-a-Service-Geschäft

Pure Storage trimmt sein Partnerprogramm auf mehr As-a-Service-Geschäft

Um mehr als ein Viertel auf 1,2 Mrd. US-Dollar haben die Erlöse mit Subskriptionen bei Pure Storage zugelegt. Der Hersteller von Speicherlösungen will das Geschäft über Partner noch stärker ausbauen und verspricht ihnen eine höhere Profitabilität.

Martin Fryba
clock 01. März 2024 • Lesezeit 2 Min.
Dell: Umsätze überall rückläufig

Dell: Umsätze überall rückläufig

Die marktführenden Server-, Netzwerk- und Speicherkategorien von Dell Technologies erlitten einen Einbruch von 12 Prozent, da Unternehmenskunden ihre Infrastrukturausgaben zurückhielten, selbst in Zeiten des viel beschworenen Booms der generativen KI.

clock 01. März 2024 • Lesezeit 5 Min.
Exklusive Networks mit starken Geschäftszahlen

Exklusive Networks mit starken Geschäftszahlen

Mit deutlich gestiegenem Umsatz und höheren Erträgen zieht VAD Exklusive Networks eine positive Jahresbilanz. 2024 sollen Umsatz und Ertrag weiter zulegen, weiter Akquisitionen sind geplant.

clock 01. März 2024 • Lesezeit 2 Min.