Werden Sie kostenfrei Mitglied bei CRN, um den Newsletter zu abonnieren und vollen Zugriff auf alle Inhalte zu bekommen, einschließlich dem gesamten Archiv.

30 der einflussreichsten Frauen im europäischen IT-Channel

Nima Green
clock • Lesezeit 15 Min.
30 der einflussreichsten Frauen im europäischen IT-Channel

Im Rahmen des CPI-Projekts "Women in the European Channel" haben wir eine Reihe der einflussreichsten Frauen des europäischen Fernsehens porträtiert

30 der einflussreichsten Frauen im europäischen IT-Channel
30 der einflussreichsten Frauen im europäischen IT-Channel

Da Geschlechtervielfalt zu einer strategischen Notwendigkeit für den IT-Sektor wird, hat Channel Partner Insight das Projekt "Frauen im europäischen Channel" ins Leben gerufen, um einen genaueren Blick darauf zu werfen, was der IT-Channel unternimmt, um ein Ungleichgewicht zwischen den Geschlechtern in seinen Unternehmen zu beseitigen. Klicken Sie hier, um unsere Forschung und Analyse darüber einzusehen, wie die größten Reseller des Kontinents die Geschlechtervielfalt angehen.

  1. Sabine Single, Geschäftsführerin Hosting und Betrieb, Bechtle

Sabine Single leitet das Hosting- und Operations-Geschäft des deutschen VAR Bechtle mit einem Umsatz von 5,37 Mrd. Euro.

Kürzlich wurde sie bei einer von Women's IT Network (WIN) und Vogel IT-Medien organisierten Leserwahl zur IT-Frau des Jahres gekürt.

Mentorenschaft ist ein Instrument, das sie als entscheidend für die Förderung einer stärkeren Vertretung im Channel hervorhebt.

"Es hat mich sehr unterstützt und mir geholfen, meine authentische Form der Führung zu finden", sagt sie.

"Noch wichtiger ist das Sponsoring, und das ist es, was Frauen in dieser Branche in der Regel fehlt.

"Und dennoch ist Vielfalt ein wichtiger Erfolgsfaktor. Ich denke, je komplexer die Themen werden, desto wichtiger ist es für uns, Lösungen aus verschiedenen Blickwinkeln und mit unterschiedlichen Sichtweisen zu betrachten. Aus Sicht der Kunden macht das einen großen Unterschied bei den Ergebnissen."

Meist gelesen
02

USA verbietet Kaspersky-Verkäufe

21. Juni 2024 • Lesezeit 7 Min.
03

Microsoft Recall: Umstrittene KI verschoben

17. Juni 2024 • Lesezeit 1 Min.

Registriere dich für unseren Newsletter

Die besten Nachrichten, Geschichten, Features und Fotos des Tages in einer perfekt gestalteten E-Mail.

Mehr von Frauen im Channel

Bronwyn Hastings verlässt Google Cloud - US-Channel-Star Coleen Kapase übernimmt

Bronwyn Hastings verlässt Google Cloud - US-Channel-Star Coleen Kapase übernimmt

Die designierte Channel-Chefin von Google Cloud hat bereits das Partnergeschäft bei VMware und Citrix geleitet. In den letzten fünf Jahren hat sie die erfolgreiche Channel-Organisation bei Snowflake auf- und ausgebaut.

Mike Haranas
clock 13. November 2023 • Lesezeit 2 Min.

Höhepunkte

USA verbietet Kaspersky-Verkäufe

USA verbietet Kaspersky-Verkäufe

Für die USA ist der russische IT-Security-Hersteller ein Risiko für die nationale Sicherheit. Ab Mitternacht des 20. Juli gilt ein Verkaufsstopp in den USA. Auch die Integration von Kaspersky-Lösungen in Systeme von Drittherstellern ist untersagt. Der Hersteller sieht politische Gründe hinter der drastischen Maßnahme.

clock 21. Juni 2024 • Lesezeit 7 Min.
Amazon: Weitere Milliarden-Investitionen in Deutschland

Amazon: Weitere Milliarden-Investitionen in Deutschland

US-Konzern Amazon plant den Ausbau seiner deutschen Rechenzentren und stockt Investitionen hierzulande um rund 10 Mrd. Euro auf. Geld fließt auch in Logistik und Robotik, ein kleiner Teil auch in die Weiterqualifizierung der Beschäftigten. 40.000 sollen es bis Ende des Jahres in Deutschland sein.

Martin Fryba
clock 21. Juni 2024 • Lesezeit 3 Min.
Ulrich Seibold: HPE baut mit AI as a Service einen "neuen Markt" auf

Ulrich Seibold: HPE baut mit AI as a Service einen "neuen Markt" auf

Im Interview mit CRN zeigt sich HPE-Manager Uli Seibold überzeugt, dass das "Nvidia AI Computing by HPE"-Angebot einschließlich der HPE Private Cloud AI den gesamten adressierbaren Markt allein für das Powered by HPE Greenlake Service Provider-Geschäft um 1,5 bis 2 Mrd. US-Dollar erweitern wird. Seibold ist überzeugt, dass es eine enorme Verlagerung hin zu as-a-Services geben wird.

clock 21. Juni 2024 • Lesezeit 8 Min.