Schwerpunkte

NetApp will Spot übernehmen

Zusammenschluss führt zu neuer Lösung

22. Juni 2020, 14:29 Uhr   |  Natalie Lauer | Kommentar(e)

Zusammenschluss führt zu neuer Lösung
© CC0 1.0 - Public Domain

NetApp-Firmensitz in Sunnyvale, Kalifornien

Im Zuge der geplanten Akquisition von Spot durch NetApp etablieren NetApp und Spot eine Lösung im Bereich der anwendungsbasierten Infrastruktur auf dem Markt, die sowohl Storage- als auch Compute-Kosten für die Public Cloud optimiert.

NetApp plant die Übernahme von Spot, ein Unternehmen für Compute-Management und Kostenoptimierung in der Public Cloud. Mit der Akquisition möchte der Experte für Cloud Data Services seine Position im Bereich anwendungsbasierter Infrastruktur ausbauen.

Im Zuge des Zusammenschlusses bieten NetApp und Spot gemeinsam eine Lösung an, die Kunden eine schnellere Verfügbarkeit von Anwendungen in der Public Cloud ermöglicht. Die »As-a-Service«-Plattform von Spot dient dabei der kontinuierlichen Optimierung von Rechen- sowie Speicherleistung und eignet sich sowohl für Unternehmensanwendungen klassischer IT-Kunden als auch für Cloud-native Workloads und Data Lakes. Kunden profitieren von dem Zusammenschluss der beiden Unternehmen, indem sie hierdurch bis zu 90 Prozent ihrer Cloud-Ausgaben für Compute und Storage einsparen können.

»In den Public Clouds von heute ist Geschwindigkeit der neue Maßstab. Allerdings stellen ungenutzte Ressourcen und Überprovisionierung ein erhebliches und zunehmendes Problem für Unternehmen dar, das die zunehmende Akzeptanz von Public Clouds bremst«, erklärt Anthony Lye, Senior Vice President und General Manager, Public Cloud Services bei NetApp. »Die Kombination der führenden Shared-Storage-Plattform von NetApp für Block-, File- und Objektspeicher mit der Compute-Plattform von Spot ergibt eine führende Lösung für die kontinuierliche Kostenoptimierung aller Workloads, sowohl in der Cloud als auch auf Legacy-Systemen. Optimierte Clouds führen zu glücklichen Kunden, und glückliche Kunden nutzen die Public Cloud häufiger.«

»Spot wurde mit der Vision gegründet, die Art und Weise zu revolutionieren, wie Unternehmen Cloud-Infrastrukturdienste nutzen. Dafür wird mithilfe von Analysen und Automatisierung die zuverlässigste, leistungsstärkste und kostengünstigste Infrastruktur für jeden Workload in jeder Cloud bereitgestellt“, erklärt Amiram Shachar, Gründer und CEO von Spot. „Wir freuen uns darauf, Teil von NetApp zu werden. Gemeinsam werden wir die Zukunft anwendungsbasierter Infrastrukturen gestalten und Kunden dabei helfen, mehr Workloads in der Cloud bereitzustellen.«

Noch in der ersten Hälfte des laufenden Geschäftsjahres soll die Übernahme von Spot durch NetApp zum Abschluss kommen.

Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenAuf Linkedin teilenVia Mail teilen

Verwandte Artikel

NetApp

Cloud Computing